offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

28.06.2013 - 22:48 Uhr


Augsburg im ersten Test torhungrig

Berg - Nach knapp einer Woche Vorbereitung war es am Freitagabend endlich soweit. Für die Profis des FC Augsburg stand das erste Testspiel der Saisonvorbereitung auf dem Plan. Das Team von Trainer Markus Weinzierl trat dabei beim Bezirksligisten MTV Berg an und siegte ganz souverän mit 16:0.
Markus Weinzierl hatte den kompletten Kader mit nach Berg am Starnberger See genommen und wollte allen Spielern Spielpraxis geben. Nur Aristide Bance, Michael Parkhurst, Marcel de Jong fehlten wegen Länderspielreisen oder Sonderurlaub aufgrund von Länderspieleinsätzen während der Sommerpause. Außerdem musste Tobias Werner aufgrund von Knieproblemen passen.

Der Anstoß der Partie war aber weder dem Gastgeber noch dem FCA vorbehalten, denn mit Oliver Bierhoff, dem in Berg lebendem Team-Manager der deutschen Nationalmannschaft, führte ein prominenter Zuschauer den ersten Ballkontakt aus. Nach dem Anstoß schlenderte Bierhoff vom Feld, hatte es aber noch gar nicht verlassen, da führte der FCA bereits 1:0. Torjäger Sascha Mölders nutzte gleich die erste Möglichkeit zur Führung und eröffnete den Torreigen der ersten 45 Minuten. Andre Hahn per Kopf, Ronny Philp (2), nochmals Sascha Mölders und Matthias Ostrzolek sorgten dafür, dass der FCA schon nach 18 Minuten 6:0 in Front lag.

Dann legte der FCA eine rund zehnminütige Torpause ein, ehe Jan Moravek (2), Andre Hahn, Kevin Vogt per Elfmeter und Ragnar Klavan zum 11:0-Pausenstand erhöhten.

Nach dem Seitenwechsel zappelte der Ball erneut schnell im Netz, denn Arif Ekin, zur Pause eingewechselter Nachwuchsspieler des FCA, machte in der 49. Minute das Dutzend voll. Bei optimalen Witterungsbedingungen um 16 Grad drückten die rund 800 Zuschauer nun den Gastgebern die Daumen, dass womöglich der Ehrentreffer gelang, doch der Bezirksligist schaffte es nicht weder Marwin Hitz, der vor der Pause im FCA-Tor stand, noch Mohamed Amsif in der zweiten Hälfte in Bedrängnis zu bringen. Immerhin schaffte es Berg nun den eigenen Kasten für rund 20 Minuten sauber zu halten. Dann trafen Dominik Reinhardt per Elfmeter, Kevin Vogt und Neuzugang Mathias Fetsch. Den Schlusspunkt setzte dann Andreas Ottl, dem der Treffer zum Endstand aus einer unübersichtlichen Situation gut geschrieben wurde (88.).

"Ich denke, dass es ein schönes Spiel für die Zuschauer mit vielen Treffern war. Für uns war es wichtig, dass wir nach intensiven Trainingseinheiten wieder einen Einheit unter Wettkampfbedingungen absolvieren und allen Spielern Spielpraxis geben konnten", so ein zufriedener FCA-Trainer Markus Weinzierl.

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH