offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

07.01.2013 - 20:56 Uhr


96 schlägt Bayer und holt sich Blitzturnier-Sieg

Lagos (Portugal) - Zwei Talente haben Hannover 96 im Trainingslager in Portugal den Sieg bei einem Blitzturnier beschert. Deniz Kadah (31.) und Deniz Aycicek (53.) schossen die Tore zum 2:0 (0:0)-Erfolg der Niedersachsen gegen den Bundesliga-Zweiten Bayer Leverkusen. Über 2x30 Minuten hatte Bayer zuvor 0:0 gegen den SC Heerenveen gespielt. Hannover hatte den niederländischen Erstligisten durch Tore von Szabolcs Huszti (20.) und Karim Haggui (42.) mit 2:1 (1:0) bezwungen.
Bayer Leverkusen - SC Heerenveen 0:0

0:0 endete die Partie von Bayer 04 gegen den von Marco van Basten trainierten SC Heerenveen im portugiesischen Lagos über zwei Mal 30 Minuten. Um 16 Uhr (Ortszeit) geht es für die Werkself mit dem zweiten Duell gegen Hannover 96 weiter. Neuzugang Arkadiusz Milik agierte vor allem in Hälfte eins sehr auffällig. Der 18-Jährige begann genau wie U-19-Akteur Jonas Meffert. Gegen den 13. der Ehrendivision agierte Bayer 04 auf der Anlage der Trainingsakademie in Lagos von Beginn an überlegen. Fünf gute Chancen erarbeitete sich die Werkself in den ersten 30 Minuten, und gleich drei Mal stand dabei Milik im Mittelpunkt. Mit zwei Kopfbällen und einem Linksschuss brachte er den Kasten der Holländer mehrfach in höchste Gefahr. Philipp Wollscheid und Jens Hegeler hatten ebenfalls die Führung auf dem Kopf bei ihren Chancen. Auf der anderen Seite hatte Michael Rensing Glück, dass Heerenveen nach gut 20 Minuten nur die Unterkante der Latte traf.

Leverkusen: Rensing (31. Lomb) - Carvajal, Wollscheid, Schwaab, Hosogai - Bender, Meffert (31. Dürholtz), Hegeler - Castro, Fernandes - Milik


Hannover 96 - SC Heerenveen 2:0

Gegen den SC Heerenveen siegten die 96er durch Tore von Huszti (20.) und Haggui (42.) mit 2:1, den Anschluss für Heerenveen erzielte Pappa (46.).


Hannover 96 - Bayer Leverkusen 2:0

Im zweiten Vergleich des Dreierturniers in Lagos unterlag Bayer 04 gegen Hannover 96 nach 60 Minuten mit 0:2 (0:0). Bayers Kapitän Simon Rolfes wollte die Resultate in den beiden verkürzten Testspielen der Werkself nicht zu hoch hängen. "Die Ergebnisse sind erst mal zweitrangig im Moment", sagte Rolfes, "aber wir müssen schon die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Gegen Heerenveen hätten wir angesichts der vielen Chancen eigentlich gewinnen müssen. Gegen Hannover waren bei uns dann zu viele Unkonzentriertheiten im Spiel." Bei bedecktem Himmel und kühleren Temperaturen erwischten die Niedersachsen den besseren Auftakt. Abdellaoue prüfte gleich in der ersten Minute Leno und schlenzte dann zehn Minuten später mit links am Leverkusener Kasten vorbei. Hannovers starkes Pressing erschwerte der Werkself präzise Offensivaktionen, die Pässe in die Spitze auf Schürrle oder Kießling wurden zumeist abgefangen. Als der rustikal einsteigende Karim Haggui Kießling abgrätschte, blieb der Bayer-Torjäger zwei Minuten am Boden und musste behandelt werden, konnte aber weiter machen. Hannover ging sechs Minuten nach dem Wechsel in Führung. Deniz Kadah, Goalgetter des Regionalliga-Teams, traf aus 18 Metern genau ins Dreieck. Drei Minuten später zog Sidney Sam aus 16 Metern ab, doch 96-Keeper Radlinger parierte den Schuss. Den zweiten Treffer erzielte Aycicek (53.).

Leverkusen: Leno (46. Yelldell) - Carlinhos (49. Aydin), Friedrich, Toprak (42. Meffert), Boenisch - Kohr, Reinartz, Rolfes - Sam, Schürrle - Kießling
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH