offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

24.02.2013 - 20:26 Uhr


1.000 Spiele, ein Sieg und vier Japaner

1.000 Bundesliga-Partien hat Bayern-Coach Jupp Heynckes (M.) als Spieler und Trainer auf dem Buckel

1.000 Bundesliga-Partien hat Bayern-Coach Jupp Heynckes (M.) als Spieler und Trainer auf dem Buckel

München - Der FC Bayern München marschiert weiter durch die Bundesliga, muss aber eine Serie abreißen lassen. Jupp Heynckes knackt eine historische Marke und vier Japaner erobern die Bundesliga. Die Splitter des 23. Spieltags...
Serien

  • Auch im zwölften Heimspiel dieser Saison gelang der SpVgg Greuther Fürth kein Sieg (vier Remis, acht Niederlagen) - bei keinem anderen Bundesliga-Club dauerte es so lange bis zum ersten Heimerfolg.

  • Im sechsten Rückrundenspiel gewann der FC Bayern zum sechsten Mal; das gelang bisher nur den Bayern selbst (98/99) und Borussia Dortmund (letzte Saison).

  • Werder fügte Bayern das erste Gegentor in der Rückrunde zu und traf damit auch im 15. Bundesliga-Auswärtsspiel in Folge ins Tor - das gelang Bremen nie zuvor!

  • Hoffenheim ist seit acht Auswärtsspielen sieglos und kassierte in der Fremde sogar die fünfte Niederlage in Folge - für 1899 sind das jeweils eingestellte Vereinsnegativrekorde.


Tore

  • Mario Götze trat erstmals in einem Pflichtspiel zum Strafstoß an und verwandelte sicher.

  • Mit seinem Doppelpack rückte Mario Gomez in die Top 20 der historischen Torschützenliste - mit 132 Treffern liegt er nun gleichauf mit Rudi Völler auf Platz 19.

  • Nach 576 Minuten ohne Gegentor wurde Manuel Neuer mal wieder bezwungen. Bayern kassierte erstmals seit April 2005 ein Gegentor in Überzahl.

  • Mame Diouf erzielte im fünften Bundesliga-Heimspiel in Folge ein Tor.

  • Dong-Won Ji erzielte sein erstes Bundesliga-Tor und avancierte damit zum jüngsten Augsburger Torschützen in der Bundesliga (21,74 Jahre).

  • Niki Zimling erzielte mit seinem ersten Torschuss in der Bundesliga die Mainzer Führung.

  • Naldo traf 12/13 bereits zum vierten Mal - kein Abwehrspieler der Liga traf häufiger.

  • Ibrahima Traore war in der Rückrunde an vier VfB-Toren direkt beteiligt (zwei Tore, zwei Torvorlagen).

  • Schöne Fortuna: Joel Matip erzielte diese Saison drei Tore - alle gegen Fortuna Düsseldorf. Nach einem Treffer im Hinspiel schnürte er jetzt seinen ersten Doppelpack in der Liga.

  • Gute Verpflichtung: Michel Bastos war in seinen vier Bundesliga-Spielen an vier Toren beteiligt. Nach zuvor drei Treffern legte er gegen Düsseldorf erstmals einen Tor auf.


Jubiläen

  • In seinem 1.000. Bundesliga-Spiel als Spieler und Trainer feierte Jupp Heynckes den 485. Sieg - nach Spielen liegt noch Otto Rehhagel vor ihm, nach Siegen ist der Bayern-Coach längst die Nummer eins!

  • Sebastian Prödl sah den 100. Bremer Platzverweis in der Bundesliga-Geschichte - nur Stuttgart, Leverkusen und der HSV ereichten zuvor schon eine dreistellige Anzahl.


Sonstiges

  • Erstmals in dieser Saison blieb ein Spieltag ohne Auswärtssieg.

  • Dafür gab es fünf Remis und damit mehr als an jedem anderen Spieltag dieser Saison.

  • Die Startelf der SpVgg Greuther Fürth hatte ein Durchschnittsalter von 22,7 Jahren - der historische Jugendrekord von Schalke 04 wurde damit nur knapp verpasst (S04 war 1973 22,1 Jahre im Schnitt). Fünf der elf Akteure waren maximal 20 Jahre alt.

  • Borussia Mönchengladbach teilte zum zehnten Mal in dieser Saison die Punkte - Liga-Höchstwert.

  • Alle sieben Strafstöße gegen Gladbach in dieser Saison (Liga-Höchstwert) wurden von sieben verschiedenen Spielern verursacht (ter Stegen, Marx, de Jong, Wendt, Arango, Stranzl und Brouwers).

  • An diesem Wochenende gab es noch keinen Auswärtssieg - sollte dies Sonntag so bleiben, wäre es eine Premiere in dieser Spielzeit.

  • Hannover 96 feierte seinen höchsten Bundesliga-Sieg aller Zeiten über den Hamburger SV - auch fünf Treffer waren den Niedersachsen gegen den HSV nie zuvor gelungen.

  • Das Duell der Nationalmannschaftskeeper gewann Ron-Robert Zieler mehr als deutlich: Der 96-Torhüter parierte elf Torschüsse, Rene Adler nur einen einzigen.

  • Augsburg holte in der Rückrunde in sechs Spielen schon genau so viele Punkte wie in der kompletten Hinrunde (jeweils neun).

  • Hoffenheim kassierte die 15. Niederlage in dieser Saison - so oft hatte 1899 in einer kompletten Bundesliga-Spielzeit noch nie verloren.

  • Alexander Madlung kassierte seinen sechsten Platzverweis in der Bundesliga - unter den aktuellen Akteuren flog einzig Martin Stranzl genauso oft vom Platz.

  • Erstmals in der Bundesliga-Geschichte wurden in einem Spiel vier Japaner eingesetzt (Sakai, Okazaki, Kiyotake und Kanazaki).
Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH