offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

21.04.2013 - 22:23 Uhr


"Das war unser bestes Spiel"

Ivica Olic (l.) erzielte in Bremen das zwischenzeitliche 2:0 für den VfL Wolfsburg

Der Kroate (l.) rieb sich in etlichen Zweikämpfen mit seinem Gegenspieler Sokratis auf

Insgesamt gewann der VfL, auch in der Höhe, verdientermaßen mit 3:0

Wolfsburg - Nach dem 3:0-Auswärtssieg in Bremen stellt sich ein glücklicher Ivica Olic den Fragen der Journalisten. Dass seinem Team nach dem Pokal-Aus eine solch starke Leistung glücken würde, hätte auch der kroatische Angreifer nicht für möglich gehalten. Dennoch bedauert er, dass sein Team nicht früher eine Erfolgsserie gestartet hat.
Frage: Ivica Olic, Sie sehen zufrieden aus. Wie haben Sie denn den 3:0-Sieg in Bremen erlebt?

Ivica Olic: Das war über 90 Minuten sicher unser bestes Spiel. Unser Gegner war praktisch chancenlos. Wir haben natürlich gewusst, dass Bremen unter Druck steht, weil sie schon so lange nicht mehr gewonnen haben. Auf der anderen Seite sind sie zu Hause immer gefährlich. Da haben sie fast immer viele Chancen. Für uns ist es aber ein bisschen schade, dass wir erst so spät in der Saison diese Ergebnisse erzielen

Frage: Zu spät?

Olic: Ich denke schon, dass wir vorher einiges verpasst haben. Andererseits haben wir jetzt nach hinten keine Sorgen und keinen Druck mehr und können die letzten vier Spiele mit umso mehr Selbstbewusstsein angehen.

Frage: Sie haben heute wieder getroffen, auch wenn es kein Traumtor wie Ihr Fallrückziehertor beim 5:2-Sieg in Freiburg.

Olic: Das stimmt, aber was soll ich machen?

Frage: Euch ist heute die Wiedergutmachung für die 1:6-Niederlage beim FC Bayern im DFB-Pokal-Halbfinale gelungen. Wolltet ihr auch zeigen, dass ihr euch da unter Wert verkauft habt?

Olic: Schon. Und ganz ehrlich hätte ich drei Tage nach so einer Niederlage nicht mit so einer tollen Leistung von uns gerechnet. Im richtigen Moment haben wir die Tore gemacht, erst das 1:0, dann das 2:0. Dann war die Partie eigentlich gelaufen.

Frage: Ein verdienter Sieg?

Olic: Ich glaube, das war schon verdient so, wenn ich sehe, wie die ganze Mannschaft gearbeitet hat

Frage: Was sagen Sie als Routinier zu der Leistung von Maximilian Arnold? Der Junge hat heute schon wieder getroffen..

Olic: Natürlich ist es super, dass er schon zwei Tore in drei Spielen erzielt hat. Das ist natürlich überragend. Ich wusste aber, dass Maxi einen tollen Schuss hat. Das haben wir ja alle auch im Training gesehen. Wenn er mit links schießt, ist der Ball fast immer drin. Und heute hat er hier mit rechts getroffen.

Frage: Eine gute Leistung also.

Olic: Ja, aber nicht nur wegen seines Tores. Er hat alles für die Mannschaft gegeben und ein prima Spiel gezeigt. Ich hoffe, dass es weitergeht für ihn.

Frage: Beschreiben Sie doch mal Ihren Treffer zum 2:0, den Sie aus spitzem Winkel erzielt haben.

Olic: Klar. Ich habe gesehen, dass der Torwart auf mich zuläuft. Ich hätte vielleicht also auch links vorbeigehen können. So habe ich mich für rechts entscheiden.

Frage:Hat ja geklappt.

Olic: Ja, Gott sei Dank. Denn wenn man ein Tor schießt, sagt ihr Journalisten immer, dass man alles richtig gemacht hat. Das kann ich natürlich nur bestätigen. Es war schwer, aber er war drin (lacht).

Aus Wolfsburg berichtet Christoph Ruf
Verwandte Artikel
Bundesliga
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH