offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

22.03.2012 - 18:24 Uhr


Dichtes Gedränge

Bayer Leverkusen hat als Fünfter mit 40 Punkten aktuell die beste Ausgangsposition

Thomas Schaaf und seine Bremer liegen derzeit mit 39 Zählern auf Platz 6

Hannover überzeugte zuletzt durch ein 4:1 gegen Köln und trifft am Samstag auf den FC Bayern

Beim VfB Stuttgart ist Martin Harnik mit bislang 14 Treffern der erfolgreichste Schütze

Patrick Helmes (l.) und die "Wölfe" stehen vor dem 27. Spieltag mit 34 Punkten auf dem 9. Platz

München - Acht Spieltage vor dem Ende der Saison 2011/12 geht's in der Bundesliga hoch her. Das Meisterrennen und der Kampf um den Klassenerhalt - noch offen! Auch um die Europa-League-Plätze 5 und 6 herrscht ein dichtes Gedränge. Aller Voraussicht nach wird aber auch Rang 7 zur Qualifikation zur Europa League ausreichen.
Das Traum-Endspiel im DFB-Pokal zwischen dem Deutschen Meister Borussia Dortmund und Rekord-Pokalsieger Bayern München am 12. Mai in Berlin macht es möglich. Normalerweise ist der DFB-Pokalsieger automatisch für die Europa League qualifiziert.

Da sich aber sowohl der BVB als auch der FC Bayern als die Mannschaften auf den Rängen 1 und 2 der Bundesliga voraussichtlich für die Champions League qualifizieren, würde der Tabellensiebte in die Europa League nachrücken. Zurzeit wären Bayer Leverkusen (Fünfter) und Werder Bremen (Sechster) Teilnehmer an der Europa League. Hannover 96 könnte sich als Siebter ebenfalls qualifizieren. Aber auch der VfB Stuttgart (Achter) und der VfL Wolfsburg (Neunter) haben noch Chancen. Und so kämpfen derzeit gleich fünf Clubs um die Ränge 5 bis 7.

bundesliga.de hat in der Statistik gekramt und nach Gründen gesucht, die für beziehungsweise gegen den jeweiligen Club im Kampf um einen der Europa-League-Plätze sprechen.
teaser-image

Bayer Leverkusen (5. Platz, 40 Punkte)

Für Leverkusen spricht natürlich die beste Ausgangslage (40 Punkte), allerdings verlor Bayer zuletzt zwei Mal in Folge und muss jetzt nach Schalke.

Nur Mönchengladbach war in der Rückrunde bisher zweikampfstärker als Leverkusen (52 Prozent gewonnene Duelle).

Bayer trat von allen Europa-League-Kandidaten am "dominantesten" auf, hatte in der Rückrunde im Schnitt 54 Prozent der Ballkontakte.

Bayer steht seit 13 Spieltagen ununterbrochen auf den Plätzen 5 und 6.

teaser-image

SV Werder Bremen (6. Platz, 39 Punkte)

Von den Europacup-Anwärtern hat Werder Bremen in der Rückrunde die schlechteste Bilanz: Nur zwei der neun Partien im Jahr 2012 wurden gewonnen, die Norddeutschen holten seit der Winterpause nur zehn Punkte (Platz 13 der Rückrundentabelle).

Die Defensive stand relativ gut (nur acht Gegentore in neun Spielen), die Offensive funktionierte allerdings weniger (nur zehn Tore).

In der Hinrunde holte Werder gegen die jetzt noch folgenden acht Gegner 13 Punkte - die meisten unter den aktuellen Europa-League-Kandidaten.

Heimvorteil? Bremen hat als einziger Bundesligist noch fünf Heim- und nur drei Auswärtsspiele.

Werder Bremen stand an 25 der 26 Spieltage im oberen Tabellendrittel (nur nach dem 2. Spieltag nicht).

teaser-image

Hannover 96 (7. Platz, 38 Punkte)

Hannover liegt in der Rückrundentabelle auf Rang 5 - nur die Top-Vier Dortmund, Bayern, Mönchengladbach und Schalke waren im Jahr 2012 erfolgreicher.

Hannover ist der einzige Europa-League-Anwärter, der noch eine Doppelbelastung hat (Europa League und Bundesliga).

Schweres Programm: Hannover trifft nun hintereinander auf Bayern, Mönchengladbach und Schalke (und dazwischen liegen noch die beiden Partien gegen Atletico Madrid).

teaser-image

VfB Stuttgart (8. Platz, 36 Punkte)

Nur der FC Bayern erzielte in der Rückrunde mehr Tore (21) als der VfB Stuttgart (20).

Besonders die Mittelfeldspieler überragten: 15 der 20 Treffer gingen auf ihr Konto.

In der Hinrunde holte der VfB gegen die jetzt noch folgenden acht Gegner nur sechs Punkte (nur ein Sieg) - die Schwaben müssen noch nach Dortmund und zum FC Bayern.

teaser-image

VfL Wolfsburg (9. Platz, 34 Punkte)

Wolfsburg und Magath kennen sich mit Aufholjagden aus: In der Meistersaison 08/09 war der VfL nach der Hinrunde nur Neunter, am Ende dann Erster.

Wolfsburg stand in dieser Saison nur nach den ersten beiden Spieltagen auf einem internationalen Platz.

Wolfsburg trifft als einziger Europa-League-Kandidat noch auf drei der vier direkten Konkurrenten: Hannover, Bremen und Stuttgart.

Trotz des jüngsten Sieges in Nürnberg ist Wolfsburg noch das auswärtsschwächste Team der Bundesliga (acht Punkte in 13 Gastspielen).

Verwandte Artikel

Fan-Newsletter

Bundesliga
Service
Partner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH