Bundesliga

11.01.2017 - 16:14 Uhr


1. FC Köln und VfB Stuttgart trennen sich torlos

Köln - Der 1. FC Köln hat am Mittwochnachmittag (11. Januar) sein zweites Testspiel der Wintervorbereitung bestritten. Beim 0:0 gegen den VfB Stuttgart feierte Leonardo Bittencourt sein Comeback.

In der Anfangsphase des nicht öffentlichen Testspiels im Franz-Kremer-Stadion tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab. Für den ersten Höhepunkt des Tages sorgte Artjoms Rudnevs. Der Stürmer scheiterte mit seinem Schuss an VfB-Keeper Mitch Langerak. In der Folge bestimmte der FC die Partie, spielte den letzten Pass aber häufig zu ungenau. Nach einer halben Stunde war es wieder Rudnevs, der die erste Großchance des Spiels hatte. Der Lette verwertete die Flanke von Konstantin Rausch allerdings nicht und schoss aus fünf Metern über das Tor.

Zur zweiten Hälfte brachte Trainer Peter Stöger Anthony Modeste, Salih Özcan und Milos Jojic. Zudem feierte Leonardo Bittencourt nach seiner dreimonatigen Verletzungspause sein Comeback für den FC. Die zweite Halbzeit begann zunächst deutlich schwungvoller als die erste. In der 49. Minute gab Milos Jojic einen ersten Warnschuss ab. Kurz darauf war es Rückkehrer Bittencourt, der die nächste Chance für den FC hatte, allerdings neben das Tor schoss. In der 66. Minute konnte sich Torhüter Sven Müller bei einem Schuss von Insua auszeichnen. Frederik Sörensen, der nach den vielen Auswechslungen die Kapitänsbinde übernahm, klärte in der 75. Minute eine gefährliche Hereingabe des VfB, sodass es letztlich beim 0:0-Unentschieden blieb.

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH