Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

20.02.2016 - 17:44 Uhr


Ingolstadt baut erfolgreiche Heimserie aus

Claudio Pizarro (mitte) kam heute mit seinen Bremer in Ingolstadt ins Straucheln und verlor mit seinem Team 2:0.

Ingolstadt - Ingolstadt gewann auch das dritten Heimspiel in der Rückrunde, feierte erstmals dritten Heimsiege in Serie und damit schon einen Heimerfolg mehr als in der Hinrunde. Die Topdaten zum Spiel FC Ingolstadt gegen Werder Bremen

  • In der Hin- und Rückserie feierte der FCI in den ersten fünf Spielen jeweils Siege gegen Augsburg, Mainz und Bremen, während man gegen Dortmund und Wolfsburg torlos blieb.

  • Aus den bisherigen drei Spielen gegen die beiden Aufsteiger Darmstadt und Ingolstadt holte Bremen keinen einzigen Punkt – nächste Woche gegen die Lilien gibt es schon die nächste Chance.

  • Werder Bremen bleibt bei fünf Saisonsiegen stehen – weniger Siege nach 22 Spieltagen hatte Bremen noch nie auf dem Konto.

  • Werder Bremen kassierte im 25. Bundesliga-Spiel in Folge mindestens ein Gegentor – das ist laufender Vereinsnegativrekord und in diesem Jahrtausend passierte dies keinem Team über einen längeren Zeitraum (Hannover und Bochum auch 25-mal).

  • Benjamin Hübner erzielte nicht nur sein erstes Bundesligator, sondern auch den schnellsten Treffer in der noch kurzen Ligahistorie der Schanzer (zwölfte Minute) - in den vorherigen 21 Partien hatte man nie in den ersten 20 Minuten getroffen.

  • Im dritten Ligaspiel in Folge kassierte Bremen ein Gegentor in der Anfangsviertelstunde und insgesamt acht Gegentore in den ersten 15 Minuten bedeuten Ligahöchstwert.

  • Neun der lediglich 16 FCI-Treffer fielen nach Standards, darunter die letzten fünf - aus dem laufenden Spiel heraus trafen die Schanzer zuletzt im November am 13. Spieltag.

  • Nach zuvor sechs Einwechslungen (fünf diese Spielzeit) über insgesamt nur 21 Minuten feierte Lukas Fröde in Ingolstadt seine Startelf-Premiere im Oberhaus. Dabei gewann der 21-Jährige als Sechser aber nur schwache 36 % seiner Zweikämpfe.

  • Jannik Vestergaard führte erstmals ein Bundesligateam als Kapitän aufs Feld, dabei gab der Däne die meisten Torschüsse bei Werder ab (vier).

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH