Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

13.12.2015 - 17:38 Uhr


Weinzierl: "Es war ein glücklicher Sieg"

Markus Weinzierl: "Wir haben alles gegeben"

Andre Breitenreiter: "Wir sind alle sehr enttäuscht"

Augsburg - Markus Weinzierl ist glücklich, dass das Glück bei seiner Mannschaft war und freut sich über den Sieg. Breitenreiter lobt trotz Niederlage die Moral seines Teams. Die Stimmen zum Spiel FC Augsburg - Schalke 04.

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg):"Es war ein glücklicher Sieg, aber das Glück braucht man gegen eine Top-Mannschaft wie Schalke. Wir haben wieder alles gegeben und Willen gezeigt. Wir waren gut organisiert und wurden am Ende für unseren Aufwand belohnt. Zehn Punkte aus den letzten vier Spielen, das ist sensationell - so wollen wir weitermachen."

Andre Breitenreiter (Trainer Schalke 04):"Wir haben uns zu Beginn den Schneid abkaufen lassen. Der eine oder andere war beeindruckt. Nach dem Rückstand haben wir ordentlich gespielt, waren klar dominant und haben Moral gezeigt. Auch nach dem Ausgleich sind wir am Drücker geblieben, aber ich erwarte, dass wir zumindest das Remis über die Zeit retten. Feulner hat vor dem 1:2 den Ball wie beim Volleyball mitgenommen."

"Eine super Truppe"

Stefan Reuter (Geschäftsführer Sport FC Augsburg):  „Eine Wahnsinnswoche, unglaublich. Das war eine Willensleistung der Mannschaft. Wir haben heute gegen eine richtig starke Mannschaft von Schalke 04 gespielt. Die haben eine super Truppe. Und so dagegenzuhalten nach dem Donnerstagsspiel – großes Kompliment an unsere Mannschaft, sensationell. Das war so ein heißes Spiel heute.“

"Wir waren im Vorteil"

Marwin Hitz (Spieler FC Augsburg): "Es war ein sehr intensives Spiel. Nach dem Ausgleich haben wir Köpfe nicht hängen lassen und dann trotzdem noch das Tor gemacht. Wichtig ist, dass wir die Chancen nutzen. Wir wussten, dass Schalke auch am Donnerstag gespielt hat und sie auch noch die Reise hatten. Von daher waren wir im Vorteil. Wenn wir mit 19 Punkten in die Winterpause gehen würden, dann wäre das überragend."

"Wir sind enttäuscht"

Benedikt Höwedes (Spieler Schalke 04): "Beide Teams hatten am Ende keine zwingenden Möglichkeiten mehr. Dann bekommen wir dieses blöde Tor. Vor dem 1:2 nimmt der Augsburger Spieler die Kugel wie beim Volleyball mit. Umso ärgerlicher, dass wir dadurch dann ohne Punkte nach Hause fahren. Insgesamt haben wir ein ordentliches Positionsspiel auf den Platz gebracht, aber wir waren nicht zwingend genug, sind nicht zielstrebig auf das gegnerische Tor gegangen. In meinen Augen haben wir verdient den Ausgleich erzielt. Bitter, dass wir dann in der 92. Minute das 1:2 kassieren. Wir sind enttäuscht, fahren schlecht gelaunt nach Hause, aber müssen die Köpfe schnellstmöglich wieder hochbekommen. Am Freitag müssen wir jetzt versuchen, gegen Hoffenheim einen versöhnlichen Abschluss zu schaffen."

Eric Maxim Choupo-Moting (Spieler Schalke 04): "Es war ein eindeutiges Handspiel vor dem Siegtreffer. Ich weiß nicht, wo der Schiedsrichter stand, aber eigentlich war es nicht zu übersehen. Das ist natürlich bitter, dass man dadurch am Ende dieses Spiel verliert. In der zweiten Halbzeit war es ein echter Fight von uns. Wir hatten einige Chancen, hatten die Partie in der Hand und wollten sie unbedingt gewinnen. Leider hat es am Ende nicht gereicht. Der FCA stand kompakt, wir sind nicht richtig durchgekommen. Es ist immer schwierig, hier in Augsburg zu spielen. Ich muss unseren Fans ein Kompliment machen, sie haben uns toll unterstützt."

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH