Spieltag & Spielplan

Bundesliga

27.11.2015 - 22:20 Uhr


Punkteteilung am Böllenfalltor

Tobis Kempe im Duell mit Jonas Hector: Darmstadt und Köln schenken sich nichts

Bei der intensiven und schnellen Partie sind die Kölner um Jonas Hector (r.) in der ersten Hälfte etwas stärker

Kurios: Schiedsrichter Deniz Aytekin muss nach der Halbzeit wegen Muskelfaserriss passen, sein Assistent Christian Dietz (Bild) übernimmt. Es ist sein erstes Bundesliga-Spiel an der Pfeife

Nach der Pause gibt es weniger klare Chancen. Das Spiel wird oft durch kleine Fouls unterbrochen

Kölns Torjäger Anthony Modeste (r.) zeigt sich gewohnt bemüht, hat vor dem Tor aber kein Glück

Am Ende trennen sich beide Mannschaften 0:0. Ein gerechtes Ergebnis

Tennis-Star Andrea Petkovic löst ihre Wettschulden in und brät eine Halbzeit lang Würstchen im Stadion

Darmstadt - Der 1. FC Köln schleicht sich behäbig an die Europapokal-Plätze der Bundesliga heran. Durch intensive 0:0 zum Auftakt des 14. Spieltages beim SV Darmstadt 98 verpassten die Domstädter den vorübergehenden Sprung auf Rang sechs. Die Lilien feierten hingegen mit Tennis-Star und "Bratwurst-Queen" Andrea Petkovic als Glücksbringer einen hart erkämpften Punkt.

Die 17.000 Zuschauer im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor warteten in der ersten Halbzeit, nach der Schiedsrichter Deniz Aytekin verletzt ausgewechselt (Muskelfaserriss) und durch den vierten Offiziellen Christian Dietz ersetzt wurde, vergeblich auf den von Lilien-Trainer Dirk Schuster angekündigten "heißen Tanz". Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kamen beide Teams zwar immer wieder zu Torchancen, insgesamt fehlten aber entweder Konzentration oder das Quäntchen Glück. Sowohl der Schuss von Darmstadts Jan Rosenthal (8.) als auch der von Kölns Marcel Risse (15.) ging knapp vorbei.

Mathenia stark gegen Lehmann

Lilien-Torwart Christian Mathenia musste erst in der 24. Minute eingreifen, als er den Schuss von Matthias Lehmann stark parierte. Kölns einziger Stürmer Anthony Modeste, der in den ersten neun Pflichtspielen der Saison noch neun Treffer erzielt hatte, erwischte eine gebrauchte Anfangsphase und vertändelte einige Bälle in aussichtsreicher Position.

Die Hausherren, die in den vier Spielen zuvor nur ein Pünktchen geholt hatten, begannen das Spiel engagierte und hätten erneut durch Rosenthal (35.) in Führung gehen können. Auch Sandro Wagner vergab eine gute Gelegenheit (44.).

Petkovic brät Würstchen

Schuster, der als Spieler in der Saison 1997/98 beim erstmaligen Bundesliga-Abstieg der Domstädter dabei war, hatte nach dem 1:3 zuletzt beim FC Ingolstadt "ein paar Sachen klipp und klar angesprochen" und sein Team folgerichtig auf drei Positionen verändert. Die Kölner traten nach dem 0:0 gegen den FSV Mainz 05 mit nur einem Wechsel in der Startformation an.

Einen besonderen Wechsel hatte es am Darmstädter Bratwurststand gegeben. Tennis-Star Petkovic löste am Freitagabend ihre verlorene Wette vom Saisonbeginn ein und verteilte mit einem breiten Grinsen im Gesicht vor dem Anpfiff Currywurst und Brötchen. Die wohl berühmteste Tochter Darmstadts sah aber auch in der zweiten Halbzeit keine Tore.

Zoller scheitert per Hacke

Beide Teams versuchten zwar immer mal wieder, in die Nähe des gegnerischen Tors zu kommen - wirklich gefährlich wurde es aber nicht. Nach gut einer Stunde scheiterte der eingewechselte Simon Zoller mit seinem Versuch, ein Hackentor zu erzielen.

Spieler des Spiels: Jonas Hector

In der Defensive gewohnt stark, nach vorne mit vielen Akzenten: Der Nationalspieler war zweikampfstärkster Kölner (ganz starke 78 Prozent gewonnene Zweikämpfe) und hatte die zweitmeisten Ballbesitzphasen auf dem Platz (90). Zudem wurde er drei Mal gefoult, schlug drei Flanken aus dem Spiel und erreichte eine Maximalgeschwindigkeit von 34,3 km/h – jeweils Höchstwert der Partie.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH