Spieltag & Spielplan

Bundesliga

19.02.2015 - 15:10 Uhr


VfB Stuttgart - Borussia Dortmund

Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (ab 20:00 Uhr im Liveticker).

5 Fakten zum Spiel:

  • Der VfB Stuttgart hat nach 21 Spieltagen nur 18 Punkte auf dem Konto – Vereinsnegativrekord.

  • Borussia Dortmund feierte zuletzt erstmals seit fünf Monaten wieder zwei Siege in Folge.

  • In Freiburg gelang den Dortmundern der höchste Saisonsieg (3:0), gegen Mainz ließen sie erstmals in dieser Spielzeit vier Treffer in einer Partie folgen.

  • Erstmals 2014/15 gewann der BVB auch nach einem Rückstand (zuvor hier ein Remis und elf Niederlagen).

  • Der VfB hat in den letzten sechs Heimspielen kein einziges Tor erzielt, damit den historischen Bundesliga-Negativrekord des SC Freiburg aus der Saison 2009/10 eingestellt.

Das sagen die Trainer:

Huub Stevens

"Wir müssen als Mannschaft auftreten. Jeder einzelne Spieler muss über 90 Minuten 100 Prozent geben. Der BVB hat viel Qualität, um da unten rauszukommen. Sie gehören nicht da hin, wo sie im Moment in der Tabelle stehen."

Jürgen Klopp

"Vor drei Wochen wäre es leichter gewesen, gegen uns zu spielen. Wir erwarten einen Gegner, der das gleiche vor hat wie wir. Die Stuttgarter werden mit allem, was ihnen zur Verfügung steht, um den Sieg kämpfen. Sie sind immer aggressiv, sie gehen viel über Zweikämpfe. Dazu müssen wir auch bereit sein."

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfB Stuttgart

Tor: Ulreich

Abwehr: Klein, Baumgartl, Niedermeier, Sakai

Mittelfeld: Serery Die, Romeu, Harnik, Leitner, Werner

Sturm: Ibisevic

Borussia Dortmund

Tor: Weidenfeller

Abwehr: Piszczek, Subotic, Sokratis, Schmelzer

Mittelfeld: Sahin, Gündogan, Kampl, Kagawa, Reus

Sturm: Aubameyang

Sie werden fehlen:

VfB Stuttgart: Rüdiger (Aufbautraining nach Meniskusoperation), Didavi (Kniereizung), Gentner (Gelbsperre), Abdellaoue (Trainingsrückstand)

Borussia Dortmund: Großkreutz (Muskelbündelriss), Blaszczykowski, Durm (beide Grippe)

Schiedsrichter:

Deniz Aytekin (SR)
Benjamin Brand (SR-A. 1)
Christian Dietz (SR-A. 2)
Dr. Jochen Drees (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

VfB Stuttgart: Tabellenletzter mit nur 18 Zählern: Für die Schwaben läuft es mehr schlecht als recht. In den letzten fünf Spielen waren nur zwei Punkte drin. Auch im baden-württembergischen Derby bei der TSG Hoffenheim setzte sich die Elf trotz zwischenzeitlichem Ausgleich nicht durch. In der Nachspielzeit kassierten die Stuttgarter noch ein Gegentor.

Borussia Dortmund: Hat der BVB zu alter Form zurückgefunden? Zwei Siege in Folge feierte Schwarzgelb zuletzt und beendete die Torflaute mit insgesamt sieben Treffern in diesen zwei Partien. Zwar befindet sich Dortmund mit 22 Punkten immer noch in der Gefahrenzone der Tabelle, könnte sich nun aber mit dem wiedergewonnen Selbstvertrauen einen wichtigen Puffer verschaffen.

Spieler im Fokus:

Geoffey Serey Die

Geoffrey Serey Die kam gegen Hoffenheim zu seinem Bundesliga-Debüt im Dress des VfB Stuttgart. Der defensive Mittelfeldspieler soll nicht nur die nötige Aggressivität im Abstiegskampf bringen, er weiß vor allem auch, wie sich Erfolge anfühlen, ist mit dem FC Basel zuletzt Schweizer Meister geworden und hat mit der Elfenbeinküste den Afrika-Cup gewonnen. Zudem weist der 30-Jährige Champions-League-Erfahrung auf.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

VfB Stuttgart?...Vedad Ibisevic spielt. Der Stuttgarter Stürmer schoss gegen keinen anderen Keeper mehr Tore als gegen Roman Weidenfeller (sechs).

Borussia Dortmund?...Marco Reus aufdreht. Der Nationalspieler erzielte beim letzten Auswärtsspiel in Stuttgart alle drei Tore für die Dortmunder. Danach schoss er maximal nur noch einen Treffer in einer Bundesliga-Partie.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Dortmund kommt spät zurück

Dieses Spiel macht Dortmund Hoffnung:

29.03.2014 VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 2:3 (2:1)

Nach einem 0:2-Rückstand von Borussia Dortmund bei den zunächst ganz starken Schwaben dreht Marco Reus das Spiel mit drei Toren im Alleingang zum 3:2.

Dieses Spiel macht Stuttgart Hoffnung:

31.01.2010 VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 4:1 (1:0)

Lang ist's her: Vor über fünf Jahren gewinnen die Schwaben zuletzt gegen den BVB. Dafür allerdings mit 4:1. Zunächst bringt Felipe Santana die Gastgeber mit einem Eigentor in Führung, Zdravko Kuzmanovic, Ciprian Marica und Christian Träsch besorgen den Rest.

#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH