Spieltag & Spielplan

Bundesliga

12.11.2014 - 12:21 Uhr


Hamburger SV - SV Werder Bremen

Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Hamburger SV gegen SV Werder Bremen.

5 Fakten zum Spiel:

  • Zum 101. Mal kommt es in der Bundesliga zur Partie HSV gegen Werder Bremen - historischer Rekord; nur dieses Duell erreichte schon eine dreistellige Marke.

  • Bremen gewann fünf der letzten sechs Duelle gegen den HSV, davon vier zu null.

  • Der HSV verlor zu Hause gegen Bremen nie nach einer 1:0-Führung.

  • In den bisherigen 100 Duellen fielen 297 Tore - gibt es jetzt ein Torjubiläum?

  • Historisch gab es bei keiner Paarung mehr Nullnummern als zwischen Werder und dem HSV (neun), doch das letzte 0:0 liegt jetzt auch schon fast 15 Jahre zurück.

Das sagen die Trainer:

Joe Zinnbauer

"Alle wissen um die Bedeutung. Und wir wissen auch, was es zu erreichen gilt. Wir sind gefragt, das Spiel richtig anzugehen. Die Spieler haben danach davon geschwärmt. Ich hoffe, dass wir diese Atmosphäre wieder entfachen können.“

 

Viktor Skripnik

"Meine Mannschaft soll mit breiter Brust auftreten die mitgereisten Werder-Fans nach dem Spiel feiern lassen. Es ist ein wichtiges Spiel, in dem wir alles geben werden. Aber danach kommen noch 22 weitere wichtige Spiele. Wir werden den Ausfall von Di Santo als Team kompensieren und haben dafür mehrere Varianten im Kopf.“

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV

Tor: Drobny

Abwehr: Diekmeier, Djourou, Westermann, Ostrzolek

Mittelfeld: Behrami, Arslan, N. Müller, van der Vaart, Holtby

Sturm: Lasogga

Werder Bremen

Tor: Wolf

Abwehr: Gebre Selassie, Caldirola, Galvez, Garcia

Mittelfeld: F. Kroos, Fritz, Bartels, Junuzovic

Sturm: Petersen, Hajrovic

Sie werden fehlen:

Hamburg: Jansen (Adduktorenprobleme), Beister (Aufbautraining)

Bremen: Prödl (Hüfte), Obraniak (muskuläre Probleme), Di Santo (Außenbandverletzung), Busch (Muskelverletzung), Zander (Trainingsrückstand), Bargfrede (Trainingsrückstand), von Haacke (Aufbautraining),  Yildirim (Aufbautraining)

Schiedsrichter:

Felix Zwayer (SR)
Benjamin Brand (SR-A. 1)
Marco Achmüller (SR-A. 2)
Marcel Pelgrim (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Hamburg: Nach einem kurzen zwischenzeitlichen Hoch findet sich der HSV am 12. Spieltag wieder auf einem direkten Abstiegsplatz wieder. Gegen den VfL Wolfsburg wirkten die Hanseaten im letzten Spiel über Längen überfordert. Immerhin: Am 10. Spieltag gewann Hamburg zuhause mit 1:0 gegen Bayer 04 Leverkusen.

Bremen: Seit Saisonbeginn ging es kontinuierlich bergab für Werder - so lange bis es nicht mehr tiefer ging. Robin Dutt wurde entlassen, Viktor Skripnik engagiert. Mit dem neuen Trainer ist der Club von der Weser nun auf Erfolgskurs, gewann die letzten beiden Spiele - und gab am letzten Spieltag endlich die Rote Laterne ab.

Spieler im Fokus:

Zlatko Junuzovic

Der österreichische Nationalspieler ist ein Dauerbrenner bei Werder Bremen. Keine einzige Spielminute hat der 27-Jährige bisher verpasst. Nach Franco di Santo führt er die Torschussliste bei Werder an, hat außerdem eine beeindruckende Passquote von 72,9 Prozent.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Hamburg? Wenn Lewis Holtby mitspielt. Der Neuzugang des HSV lief bislang sechs Mal gegen Werder auf - und gewann vier dieser Partien.

Für Werder? Wenn Nils Petersen mal wieder ran darf. In vier Nordderbys erzielte Petersen drei Tore für die Bremer und gewann drei Mal.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick: Junuzovic sorgt für Werder-Sieg

Dieses Spiel macht Hamburg Hoffnung:

27.01.2013: Hamburger SV - SV Werder Bremen 3:2 (1:1)

Nach zuvor drei Siegen für Werder im Nordderby kann der HSV endlich wieder gegen den großen Rivalen gewinnen. Zunächst sieht es zwar schlecht für die Hamburger aus, weil Lukimya die Bremer in Führung bringt. Aber Heung Min Son, Dennis Aogo und Artjoms Rudnevs drehen die Partie.

#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH