offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

28. Spieltag

29.03.2014 | 15:30 Uhr

logos_80x80_vfb_stuttgart_1.png bvb.png
  • VfB Stuttgart
  • 2 : 3
    2 : 1
  • Borussia Dortmund

29.03.2014 - 20:51 Uhr


Hummels: "Real war uns egal"

Mats Hummels feierte mit Dortmund eine gelungene Generalprobe vor dem CL-Duell mit Real

Mats Hummels (r., gegen Martin Harnik) gewann 65 Prozent seiner Zweikämpfe

Der überragende Mann war Marco Reus (M.), der alle drei Tore für Dortmund erzielte

Stuttgart - Die Dortmunder haben vor der Partie gegen Real Madrid ihre Moral unter Beweis gestellt. 0:2 lag der BVB beim VfB Stuttgart zurück und gewann am Ende doch noch 3:2.  Im Interview mit bundesliga.de spricht Nationalverteidiger Mats Hummels über die Probleme beim VfB, über den Champions-League-Fluch - und über Cristiano Ronaldo.  

bundesliga.de: Herr Hummels, Sie haben nach großer Aufholjagd beim VfB Stuttgart gewonnen. In den ersten Minuten hatte Dortmund viele Probleme und lag schnell mit 0:2 zurück. Woran lag es Ihrer Meinung nach?

Mats Hummels: Ich denke, wir waren in den ersten 20 Minuten nicht schlechter als der VfB, haben uns allerdings viel zu viele Fehler erlaubt. Danach hatten wir die Partie gut im Griff, Stuttgart hatte kaum noch Chancen und wir haben noch einiges vergeben. Letztlich ein verdienter Sieg, denke ich.

bundesliga.de: Kann es sein, dass die Borussia die Stuttgarter anfangs auch ein wenig unterschätzt hat?

Hummels:  Nein, das denke ich nicht. Uns war klar, dass die Stuttgarter schwere Zeiten durchleben und wir ihnen keinen Grund geben dürfen, sich wieder aufzubauen. Nach dem schwachen Beginn haben wir dann gezeigt, dass die Einstellung bei uns stimmt. Wir haben eine gute Moral gezeigt.

bundesliga.de: Vor allem Ibrahima Traore sorgte für viel Gefahr, gab es da zu wenig Unterstützung für ihren Außenverteidiger Erik Durm?

Hummels: Ich finde, er hat das eigentlich gut gemacht. Gegen Traore ist es einfach schwierig, da möchte ich auch nicht alleine dagegen stehen. Aber wir haben das im Laufe des Spiels ja in den Griff bekommen.

bundesliga.de: In letzter Zeit hatten Ihr Team vor Auftritten in der Champions League große Probleme. Sie haben einige Spiele verloren. Der Fluch dürfte jetzt beendet sein, oder?

Hummels: Was heißt Fluch? Wir haben ja leider nicht nur vor Champions-League-Spielen verloren. Das Spiel gegen Real Madrid am Mittwoch war egal, wir wollten drei Punkte und das haben wir geschafft.  

bundesliga.de: Im Spiel gab es ein Kuriosum: Schiedsrichter Michael Weiner hat sich offenbar schwer an der Achillessehne verletzt und musste aufgeben. Haben Sie so etwas schon einmal erlebt?

Hummels: Nein, das war auch für mich neu. Ich wünsche ihm jedenfalls gute Besserung.

bundesliga.de: Zwischen dem Derby gegen Schalke und dem Duell mit Madrid - da muss doch die Champions League schon in ihrem Kopf herumgespukt haben. Oder?

Hummels: Das ist kein Gedanke, den ich nachvollziehen kann. In Stuttgart waren 50.000 Leute im Stadion, der VfB war stark - da verstehe ich nicht, wie man jetzt schon an ein Spiel am kommenden Mittwoch denken kann.

bundesliga.de: Trotzdem: Welche Taktik haben Sie sich denn gegen Real zurechtgelegt, wie will Dortmund spielen?

Hummels: Wie gegen den VfB ab Minute 25. Wir dürfen keine schnellen Gegentore zulassen. Kompakt stehen, und dann irgendwann versuchen, zu kontern, um einen Treffer zu erzielen - so sollte es laufen.

bundesliga.de: Real Madrid hat sich eine kleine Krise genommen und zuletzt auch verloren. Beruhigt das ein wenig?

Hummels: Ich habe das Spiel gegen Barcelona gesehen, da kann man wohl nicht von einer Krise reden. Da war Madrid keinesfalls unterlegen, das ist einfach nach wie vor eine große Ansammlung von Weltklassespielern. Trotzdem ist auch Real schlagbar, wenn man weiß, wo die Schwachstellen liegen.

bundesliga.de: Gibt es ein Patentrezept, wie man gegen Cristiano Ronaldo effektiv verteidigt? 

Hummels: Ach wissen Sie: Real ist nicht nur Ronaldo. Sie haben Benzema, di Maria, Bale und halt auch Ronaldo. Das ist viel mehr als nur ein Spieler.

Aus Stuttgart berichtet Jens Fischer

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH