Spieltag & Spielplan

Bundesliga

25.02.2014 - 10:02 Uhr


BVB mit meisterlichen Erinnerungen gegen FCN

So lief das letzte Liga-Duell

Die Dortmunder Fans gehen mit guten Gefühlen zu den Heimspielen gegen Nürnberg: Am 30. April 2011 siegte Dortmund zuhause mit 2:0 gegen Nürnberg. Der BVB wurde durch diesen Sieg am 32. Spieltag Deutscher Meister.

  • Dortmund verlor fast so viele Spiele (sechs) wie der "Club" (sieben). ()
  • Nürnberg hat bereits jetzt in der Rückrunden einen Punkt mehr geholt (zwölf) als in der kompletten Hinrunde (elf). 
  • Im Hinspiel (1:1) versuchte es Jürgen Klopp mit einer B-Elf, ließ bei Anpfiff Lewandowski, Mkhitaryan und Sahin auf der Bank (zudem fehlte Hummels ganz), Ducksch durfte stürmen.
  • Raphael Schäfer hat gegen 17 der aktuellen 18 Bundesligisten schon mindestens einmal gewonnen - nur Borussia Dortmund fehlt noch in seiner Sammlung (15 Anläufe).
  • Marco Reus fehlt gelbgesperrt. Damit bleibt der "Club" der einzige aktuelle Bundesligist, gegen den er in der Bundesliga noch nicht getroffen hat.
  • Marcel Schmelzer erzielte eins seiner nur zwei Bundesliga-Tore im Hinspiel gegen Nürnberg. Zwei Tore sind bei 107 Karriere-Torschüssen eine suboptimale Ausbeute.
  • Nuri Sahin erzielte am 26. November 2005 sein erstes Bundesliga-Tor in Nürnberg (Raphael Schäfer stand im Tor).
  • Ein historischer Treffer: Sahin war damals 17 Jahre und keine drei Monate alt. Bis heute ist er der jüngste Torschütze aller Zeiten.
  • In den beiden Meister-Spielzeiten wehrte Roman Weidenfeller 80 Prozent der Bälle, die auf sein Tor flogen, ab. In der letzten und in dieser Saison liegt er bei nur 65 Prozent.

#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH