offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

23. Spieltag

01.03.2014 | 15:30 Uhr

fca.png h96.png
  • FC Augsburg
  • 1 : 1
    0 : 1
  • Hannover 96

Bundesliga

01.03.2014 - 17:24 Uhr


Augsburg erkämpft sich gegen Hannover einen Punkt

Enge Kiste: Augsburg mit Ragnar Klavan (l.) und Hannover mit Mame Diouf trennen sich mit einem Remis

Neu-Nationalspieler Andre Hahn (h.) setzt mit einem Volley-Schuss früh das erste Ausrufezeichen, doch 96-Keeper Ron-Robert Zieler pariert glänzend

Die Fuggerstädter um Halil Altintop (l.) bleiben am Drücker,...

umso überraschender fällt die Führung für Hannover durch Mame Diouf (M., Nr. 39). Der Senegalese spitzelt den Ball ins rechte untere Eck

Für den Sengalesen (l.) ist es das achte Saisontor

Danach kippt das Spiel und Augsburgs Kevin Vogt (l.) und seine Kollegen gerade mächtig unter Druck, kassieren aber keinen weiteren Treffer

Dies ändert sich erst mit dem Ausgleich durch Ragnar Klavan, der nach einer Ecke per Hinterkopf auf 1:1 stellt

Vom Ausgleich inspiriert legen die Gastgeber wieder einen Gang zu und kommen unter anderem durch Altintop (v.) zu guten Chancen. Doch weil auch Tobias Werner zwei Mal alleinstehend vor dem Tor scheitert, endet das Spiel mit einem Remis

Augsburg - Der FC Augsburg kann in der Bundesliga gegen Hannover 96 nicht gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl musste sich mit einem für die Niedersachsen schmeichelhaften 1:1 (0:1) begnügen und ist gegen 96 weiter ohne Pflichtspielerfolg. Immerhin halten die Schwaben den Anschluss an die Europapokal-Plätze. Für Hannover war es dagegen ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf.

Mame Diouf beendete in der 21. Minute mit seinem achten Saisontreffer die Torflaute der 96er, die in den vorherigen drei Spielen leer ausgegangen waren. Der Senegalese nutzte nach einer Ecke eine Unaufmerksamkeit des FCA. Für die kämpferisch wieder überzeugenden Augsburger glich Ragnar Klavan (55.) mit seinem ersten Bundesligatreffer aus.

Erst Rudnevs, dann Tor

Hannover war nach zuletzt drei klaren Niederlagen zunächst sehr auf Sicherheit bedacht. Die Niedersachsen, bislang schwächstes Auswärtsteam der Liga, konzentrierten sich darauf, die defensive Ordnung zu halten und dem FCA keine Räume anzubieten.

Erst allmählich traute sich 96, das auf das 0:4 gegen den FC Bayern mit zwei Änderungen in der Startelf reagiert hatte, in die Offensive. Artjoms Rudnevs (20.) hatte unmittelbar vor Dioufs Tor eine erste gute Gelegenheit für die Elf von Tayfun Korkut.

Verhaegh verletzt sich früh

Augsburg, das in der Viererkette den Südkoreaner Jeong-Ho Hong anstelle des gesperrten Jan-Ingwer Callsen-Bracker aufbot, versuchte von Beginn an, die Initiative zu übernehmen, war aber nicht so druckvoll wie gewohnt und leistete sich einige unnötige Schnitzer im Passspiel. Auch Hahn kam unter den Augen von DFB-Co-Trainer Hansi Flick anfangs nur selten zum Zug, ein Distanzschuss in der 4. Minute, den Hannovers Torwart Rob-Robert Zieler gekonnt parierte, blieb lange seine auffälligste Szene.

Kurz nach dem Rückstand mussten die Schwaben noch einen personellen Dämpfer verkraften. Kapitän Paul Verhaegh wurde mit einer tiefen Risswunde am linken Knie ausgewechselt. Der Verteidiger wird daher auch seine Reise zur niederländischen Nationalmannschaft absagen müssen.

Diouf und Stindl verpassen den zweiten Treffer

Nach etwa einer halben Stunde entwickelte sich ein sehr offenes Spiel, wobei der FCA besonders dann in Schwierigkeiten kam, wenn Hannover schnell über die Außen spielte. Diouf (34.) und Lars Stindl (37.) hatten jeweils die Chance, den Vorsprung auszubauen, auf der Gegenseite verzog Halil Altintop (29., 38.) zwei Mal um Zentimeter.

Der zweite Abschnitt wurde zu einem Sturmlauf der Gastgeber. Reihenweise hatte die Weinzierl-Elf beste Möglichkeiten. Hong (49.) köpfte aus kurzer Distanz daneben, Tobias Werner (52., 60.) scheiterte jeweils freistehend. Zumindest Klavan zielte bei seinem Kopfball richtig.

teaser-image

Spieler des Spiels: Ragnar Klavan

Ragnar Klavan erzielte sein erstes Bundesliga-Tor, damit den historisch ersten Treffer eines Esten. Auch in der Defensive räumte er gut ab, Klavan war der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz (78 Prozent gewonnen).

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH