Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

14.02.2014 - 22:30 Uhr


Die Niedersachsen-Spezialisten

Eric-Maxim Choupo-Moting erzielt in der Nachspielzeit den 2:0-Endstand für Mainz

Mainz feierte den sechsten Heimsieg, davon gelang die Hälfte gegen die drei Teams aus Niedersachsen. Die Topdaten zum Spiel.

  • Hannover kassierte nach zwei Siegen in den ersten beiden Rückrundenspielen die zweite Niederlage in Folge - die Anfangseuphorie um Tayfun Korkut dürfte damit wohl endgültig dahin sein.

  • Hannover verlor in dieser Saison zehn der elf Auswärtsspiele - der Erfolg in Wolfsburg beim Debüt von Tayfun Korkut scheint nur ein Strohfeuer gewesen zu sein.

  • Mainz blieb im dritten Heimspiel in Folge ohne Gegentor und stellte damit seinen Vereinsrekord ein.

  • Mainz feierte jetzt schon genauso viele Siege (zehn) wie in der kompletten Vorsaison.

  • Beim 2:0 von Choupo-Moting war schon zum neunten Mal diese Saison ein Einwechselspieler der Rheinhessen erfolgreich – Ligaspitze mit Bayern.

  • Mit Maxim Choupo-Moting stellt Mainz auch den Top-Joker der Liga. Der 24-Jährige stach gegen Hannover zum fünften Mal diese Saison als Einwechselspieler.

  • Während Artjoms Rudnevs der abschlussfreudigste Spieler der Partie war (sechs Torschüsse), kam Sturmpartner Mame Diouf nur einmal zum Torschuss.

  • Zum dritten Mal in Folge begann Hannover 96 personell mit der gleichen Elf - so viel Konstanz hatte es bei Hannover zuletzt im Mai 2008 gegeben, damals war noch Dieter Hecking Trainer bei den Niedersachsen.

  • Nikolce Noveski ist der einzige Akteur, der in allen 16 Bundesliga-Duellen zwischen Mainz und Hannover dabei war.

Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH