offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

21. Spieltag

15.02.2014 | 15:30 Uhr

hof.png logos_80x80_vfb_stuttgart_1.png
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • 4 : 1
    1 : 0
  • VfB Stuttgart

Bundesliga

11.02.2014 - 17:30 Uhr


VfB hofft auf die Wende im Südwest-Duell

So lief das letzte Liga-Duell

Der VfB Stuttgart kassierte zuletzt fünf Niederlagen in Folge. Mehr Niederlagen in Serie mussten die Schwaben letztmals in der Spielzeit 1986/87 unter Egon Coordes hinnehmen (damals sieben, Vereinsnegativrekord).

  • In der Rückrunde hatte es 1899 Hoffenheim bis jetzt ausschließlich mit Konkurrenten aus der unteren Tabellenregion zu tun (0:4 in Nürnberg, 3:0 gegen den HSV und 1:1 beim SC Freiburg) - nun gegen den VfB Stuttgart steht das nächste richtungweisende Spiel auf dem Programm.

  • Im Hinspiel gab Thomas Schneider sein Bundesliga-Debüt als Trainer, landete gleich einen Rekord: Er feierte mit dem 6:2 den höchsten Einstandssieg eines VfB-Bundesliga-Trainers überhaupt.

  • Thomas Schneider schloss 2011 den 57. Trainerlehrgang des DFB als Zweitbester seines Jahrgangs ab, zu diesem Jahrgang gehörte auch Hoffenheims Markus Gisdol.

  • Mit Andreas Beck, Sebastian Rudy (Gelb-Sperre), Sven Schipplock, Jeremy Toljan, Matthias Jaissle, Boris Vukcevic, Kenan Karaman, Jens Grahl und Alexander Stolz stehen gleich neun ehemalige VfB-Spieler bei der TSG unter Vertrag - und auch Hoffenheims Trainer Markus Gisdol war einst beim VfB Stuttgart tätig.

  • Der VfB hat gegen 1899 nur eines der elf Bundesliga-Spiele verloren (bei sechs Siegen und vier Unentschieden), gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten haben die Schwaben eine so gute Bilanz wie gegen die Kraichgauer.

  • Der VfB traf von allen Teams am häufigsten in der Anfangsviertelstunde (zehn Mal), Hoffenheim am zweithäufigsten (sieben Mal) (wer führt zur Halbzeit?).

  • Hoffenheim und Stuttgart können hohes Tempo gehen, beide Teams gehören zu den sprintfreudigsten der Liga: 1899 legte pro Spiel 227 Sprints hin (nur Dortmund mehr), der VfB 225 (Platz vier).

  • Der gesperrte Vedad Ibisevic kam als einziger Stuttgarter in allen 20 Saisonspielen zum Einsatz, stand dabei auch immer in der Startelf. In der Vorsaison fehlte Stuttgarts Top-Torschütze (zehn Treffer) in vier Spielen und der VfB blieb sieglos (zwei Remis, zwei Niederlagen).

  • Der VfB blieb in dieser Saison zwei Mal ohne Gegentor, nur 1899 Hoffenheim noch seltener - bei den Kraichgauern stand nur im letzten Heimspiel gegen den HSV (3:0) hinten die Null.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH