offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

21. Spieltag

15.02.2014 | 15:30 Uhr

bvb.png efm.png
  • Borussia Dortmund
  • 4 : 0
    2 : 0
  • Eintracht Frankfurt

15.02.2014 - 18:02 Uhr


"Roberts Tore motivieren mich"

Mit acht seiner 13 Bundesliga-Tore brachte Pierre-Emerick Aubameyang den BVB in Führung

Sechs Mal davon war es das wichtige 1:0, das Aubameyang (r.) erzielte

Grund zum Jubeln: Nach zuvor vier sieglosen Heimspielen gewann Dortmund erstmals seit dreieinhalb Monaten wieder vor heimischer Kulisse

Dortmund - Seinem Siegtreffer im DFB-Pokal vor fünf Tagen ließ Pierre-Emerick Aubameyang auch im Bundesliga-Duell gegen Eintracht Frankfurt weitere Großtaten folgen. Mit seinen Saisontoren 12 und 13 brachte der Gabuner seinen BVB mit einem Doppelpack zum zwischenzeitlichen 2:0 auf Kurs.  Robert Lewandowski und Milos Jojic sorgten für den 4:0-Endstand.

Aubameyang unterstrich erneut seinen Stellenwert: Mit acht seiner 13 Bundesliga-Toren brachte er die Schwarz-Gelben in Führung. Bereits zum vierten Mal in dieser Spielzeit erzielte er zudem mindestens zwei Treffer in einem Spiel.

Im Kampf um die Torjägerkanone liegt er nur noch knapp hinter Teamkollege Lewandowski, der dank 14 Toren gemeinsam mit Herthas Adrian Ramos an der Spitze rangiert. Im Interview spricht "Auba" über das interne Torjägerduell, seinen aktuellen Lauf und seine neuen Defensivqualitäten. 

Frage: Herr Aubameyang, Glückwunsch zum Sieg und zum Doppelpack. Drei Tore und zwei Siege innerhalb von einer Woche gegen Frankfurt: Wie gefällt Ihnen das?

Pierre-Emerick Aubameyang: Im Moment läuft es wirklich sehr gut. Für mich persönlich und für die Mannschaft. Das ist sehr positiv. Das Wichtigste ist, dass wir unsere Spiele gewinnen. Das klappt derzeit sehr gut, weil wir uns insgesamt in den letzten Wochen gesteigert haben. Wenn ich dann durch meine Tore dazu beitragen kann, macht es natürlich noch mehr Spaß.

Frage: Sie haben schon in der Hinrunde Ihre Tore gemacht. Nun fällt auf, dass Sie noch besser nach hinten arbeiten und sich viele Bälle holen. Sind Sie nun richtig im System von Borussia Dortmund angekommen?

Aubameyang: Wir haben taktisch in den vergangenen Wochen und Monaten sehr viel trainiert. Der  ganze Trainerstab hat ganz viel mit mir gesprochen und viele Dinge erklärt, damit ich defensiv noch besser werde. Nicht nur die Tore sind wichtig. Ich muss es schaffen, das umzusetzen, was der Trainer fordert. Die Mannschaft hilft mir dabei natürlich. Ich denke, ich bin auf einem guten Weg.

Frage: Ist der BVB nach vier Siegen aus fünf Pflichtspielen nun zurück in der Spur und bereit Platz zwei wieder anzugreifen?

Aubameyang: Es ist so, dass wir als Mannschaft noch enger zusammengerückt sind. Der Dezember war aufgrund der vielen Verletzungen eine ganz schwierige Zeit mit bitteren Niederlagen. Aber jetzt haben wir neues Selbstvertrauen gesammelt. Ich denke, wenn wir so weitermachen, wird es immer besser. Offensiv sind wir momentan sehr stark.

Frage: In der Bundesliga-Torschützenliste sind Sie Robert Lewandowski auf den Fersen. Wie sehr reizt Sie dieses interne Duell?

Aubameyang: Das ist eine schöne Sache, aber im Endeffekt ist es egal, wer die Tore macht. Es ist schön, dass wir zwei erfolgreiche Torjäger im Team haben, denn so sind wir vom Gegner schwerer auszurechnen. Ich würde mich für Robert freuen, wenn er Torschützenkönig wird und ich in seiner Nähe lande. Für mich ist es eine zusätzliche Motivation. Für ihn sicher auch.

Frage: Er hat gesagt, zusammen - mit inzwischen 27 Toren - sind Sie wohl uneinholbar. Was sagen Sie?  

Aubameyang: Das glaube ich auch. Das wäre doch eine schöne Sache.

Aus Dortmund berichtet Markus Hoffmann

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH