offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

21. Spieltag

15.02.2014 | 15:30 Uhr

fcb.png scf.png
  • FC Bayern München
  • 4 : 0
    3 : 0
  • Sport-Club Freiburg

16.02.2014 - 19:00 Uhr


Pflicht "seriös" erfüllt: FC Bayern bereit für FC Arsenal

"Wir gehen hungrig auf den Platz", sagt Thomas Müller (2.v.l.) vor dem Spiel beim FC Arsenal

Prominente Bank: Gegen Freiburg saßen viele Stammspieler des FC Bayern nur auf der Bank

Arjen Robben (l.) reist mit schönen Erinnerungen nach London. Der Niederländer erzielte im Champions-League-Finale in Wembley den 2:1-Siegtreffer gegen Dortmund

München - Schnelles Umschalten ist für viele Trainer der Schlüssel zu erfolgreichem Offensivspiel. Für Pep Guardiola hatte diese Formulierung am Samstag noch eine weitere Bedeutung. Während Manuel Neuer in der Mixed Zone noch den klaren 4:0-Sieg des FC Bayern gegen den SC Freiburg analysierte, beorderte Coach Guardiola noch in der Allianz Arena einen Teil der Spieler zu einer vollen Trainingseinheit als Vorbereitung auf das Achtelfinale in der Champions League am Mittwoch beim FC Arsenal.

Dem Eindruck, der FC Bayern habe mit der 3:0-Halbzeit-Führung im Rücken bereits im zweiten Durchgang auf Schongang gestellt, widersprach Neuer vehement: "Ein Trainingsspiel war es nicht." Dank Toren von Dante (19.), Xherdan Shaqiri (34., 42.) und Claudio Pizarro (88.) erfüllte der Tabellenführer souverän seine Pflicht. "Wir haben diesmal nicht super gespielt, aber seriös", urteilte Bayern-Coach Guardiola, der seinen Spielern am Sonntag einen freien Tag gewährte.

Große Vorfreude bei Neuer

Keeper Neuer, der in den 90 Minuten zuvor keinen einzigen Schuss auf seinen Kasten bekam, hakte derweil den 13. Bundesligasieg in Serie schnell ab und richtete den Blick auf die Königsklasse: "Die Vorfreude ist groß. Das sind zwei Finals, die wir angehen müssen." Und für den Titelverteidiger soll es möglichst wieder ins Endspiel gehen, doch der Weg dorthin führt für die Bayern - wie schon im Vorjahr - im Achtelfinale über den FC Arsenal.

Damals mussten die Münchner nach einem 3:1-Sieg in London beim 0:2 im Rückspiel noch ums Weiterkommen bangen. "Gegen Arsenal wird es auswärts eine harte Nummer, aber wir haben dort im letzten Jahr gute Erfahrungen gemacht und das wollen wir wieder abrufen", sagte Thomas Müller. "Wir wissen, was Arsenal kann, aber wir wissen auch, was wir können."

Schöne Erinnerungen an London

In der Bundesliga sind die Bayern seit 46 Spielen ungeschlagen. In der Champions League war die 2:3-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Manchester City nur ein Schönheitsfleck nach zuvor saisonübergreifend neun Siegen in Folge in der Königsklasse - inklusive dem 2:1-Finalsieg über den BVB in Wembley.

Entsprechend groß ist die Vorfreude auf die Rückkehr an den Ort des großen Triumphs bei Arjen Robben: "Das letzte Spiel in London war sehr erfolgreich, von daher ist es schön, wieder dort hinzufahren." Doch das Spiel steigt nicht im Wembley Stadion, sondern im Emirates und der Gegner heißt diesmal nicht Borussia Dortmund, sondern Arsenal. Und im Vergleich zum Duell im Vorjahr hat sich bei den Gunners auch einiges getan.

Müller: "Wir gehen hungrig auf den Platz"

Angeführt von Nationalspieler Mesut Özil liegt das Team von Arsene Wenger aktuell nur einen Punkt hinter Spitzenreiter FC Chelsea auf Platz 2 der Premier League. Mit einem 2:1-Sieg über den FC Liverpool legten die Londoner am Sonntag im FA-Cup-Achtelfinale eine gelungene Generalprobe hin. "Arsenal hat im Vergleich zur letzten Saison einen Schritt nach vorne gemacht", sagte Robben.

Für das Spiel am Mittwoch wird neben Xherdan Shaqiri (Muskelfaserriss) weiterhin auch Franck Ribery nach seiner Gesäß-Operation fehlen. Dafür stehen die gegen Freiburg geschonten David Alaba, Jerome Boateng und Thiago Alcantara wieder bereit. Egal, wer am Ende auf dem Platz steht, das Vertrauen in die eigene Stärke ist bei Thomas Müller und Co. riesig: "Wir gehen hungrig auf den Platz, wollen jedes Spiel gewinnen und haben Spaß am Fußball", erläutert Müller das derzeitige Erfolgsrezept, denn: "Fußballspielen bereitet uns keine Probleme."

Aus München berichtet Maximilian Lotz

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH