offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

21. Spieltag

16.02.2014 | 15:30 Uhr

fca.png fc_nuernberg.png
  • FC Augsburg
  • 0 : 1
    0 : 0
  • 1. FC Nürnberg

18.02.2014 - 14:56 Uhr


Drmics elfter Streich: Zwei große Ziele bleiben

Josip Drmic (l.) kam im Sommer vom FC Zürich. Nach 21 Spieltagen ist der Schweizer mit elf Toren der beste Nürnberger Torschütze

Der Nationalspieler hat unter Ottmar Hitzfeld gute Chancen nach Brasilien mitgenommen zu werden. Das gehört zu den großen Zielen des Torjägers

Drmic (r., hier gegen Augsburgs Ostrzolek), der am liebsten als Mittelstürmer aufläuft, scheut keine Zweikämpfe. Der 21-Jährige gewinnt von diesen fast 40 Prozent, was für einen Offensivmann ein sehr guter Wert ist

Nürnberg - Die Fans des 1. FC Nürnberg haben ihn zum "Cluberer der Hinrunde" gewählt. Und wenn er so weitermacht, wird er auch am Saisonende im Beliebtheitsranking der Anhänger die Nummer eins sein: Josip Drmic, vor Beginn der laufenden Meisterschaftsrunde vom Schweizer Erstligisten FC Zürich ins Frankenland gekommen, liefert nach wie vor Top-Leistungen ab.

Auch zuletzt beim 1:0-Sieg in Augsburg gab der 21-jährige Offensivmann wieder den Goalgetter. Nach gut einer Stunde köpfte Drmic eine Linksflanke von Adam Hlousek zum goldenen Treffer ein - bereits sein elftes Saisontor. "Grandios", schwärmte hinterher Cheftrainer Gertjan Verbeek, sei diese Aktion des nach Daniel Ginczeks Verletzung (Kreuzbandriss) von der Außenbahn auf seine Lieblingsposition im Zentrum zurückgekehrten Angreifers gewesen. In der Tat war der Torerfolg bemerkenswert, weit mehr als reine Formsache. FCA-Abwehrhüne Ragnar Klavan, in der entscheidenden Szene für den Stürmer zuständig, gilt als extrem kopfballstark. Trotzdem setzte sich der 1,83 Meter große Drmic gegen seinen drei Zentimeter größer gewachsenen Gegenspieler durch.

"Ich bin Adam für seine Vorarbeit sehr dankbar", stellte Drmic den Anteil des Flankengebers am Torerfolg heraus. Sein Augsburger Husarenstück war zugleich eine Premiere: Erstmals konnte der Frontmann per Kopf reüssieren. Bis dahin hatte er sich als reiner Fußarbeiter profiliert. Aus sechs Rechts- und vier Linksschüssen resultierten seine ersten zehn Treffer.

Bader: "Geld bei Josip gut angelegt"

Mehr Geld als üblich hat der FCN für den Eidgenossen mit kroatischen Wurzeln in die Hand genommen. "Stand heute war das Geld bei Josip gut angelegt", wurde Nürnbergs Sportvorstand Martin Bader unlängst bei "bild.de" zitiert.

Doch nicht nur seiner Treffer wegen genießt Drmic hohe Wertschätzung bei seinen Vorgesetzten. "Er gehört zu denen, die den Kopf rausgestreckt haben. Im Abstiegskampf brauchst du Spieler mit seiner Qualität", sagte Bader nach dem 4:0 gegen Hoffenheim beim Rückrundenauftakt. Zum ersten Saisonsieg des "Club" hatte Drmic einen Doppelpack beigesteuert.

Obwohl der FCN aus den ersten vier Rückrundenpartien neun Punkte geholt und sich damit etwas Luft verschafft hat, ist der Klassenerhalt noch längst nicht in trockenen Tüchern. Das weiß auch Drmic. "Wir müssen uns weiter verbessern und dürfen nicht nachlassen", gab der Stürmer zu verstehen, dass sich die Hürden auf dem Weg zum Ziel nur nehmen lassen, wenn weiter hart und konzentriert gearbeitet wird.

Drmics Ziel für den Sommer: Brasilien

Mit dem Verbleib in der Beletage des deutschen Fußballs wäre sein persönlicher Erfolgshunger allerdings noch nicht gestillt. Nach Saisonende will er zur Weltmeisterschaft nach Brasilien - als Mitglied des Schweizer Elitekaders. "Die WM wäre ein Traum für mich", verriet der "Torminator".

Die Chancen, dass dieser Traum in Erfüllung geht, scheinen nicht schlecht zu stehen. "Josip hat sich nach seinem Wechsel kontinuierlich in der Bundesliga gesteigert, sich spielerisch weiterentwickelt und seine immense Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt", urteilte Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld auf Anfrage von "Sport1".

Aus Augsburg berichtet Reinhart Kruse

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH