offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

15. Spieltag

07.12.2013 | 15:30 Uhr

Borussia_Moenchengladbach_Logo.png s04.png
  • Borussia M'gladbach
  • 2 : 1
    2 : 1
  • FC Schalke 04

Bundesliga

07.12.2013 - 17:25 Uhr


Gladbach zwingt S04 in die Knie und bleibt zuhause eine Macht

Mönchengladbach bezwingt Schalke 04 mit 2:1 und gewinnt damit auch das achte Heimspiel in Folge

Jefferson Farfan (l.) verwandelt einen Foulelfmeter sicher zur 1:0-Führung

Kurz darauf besorgt Raffael (r., mit Granit Xhaka) den Ausgleich. Mit einem herrlichen Distanzschuss erzielt der Brasilianer seinen achten Saisontreffer

Dann wird es ganz bitter für die Gäste. Benedikt Höwedes (v.) verursacht einen Elfmeter, wegen Handspiels sieht er die Gelb-Rote Karte

Max Kruse (v., mit Patrick Herrmann) verwandelt sicher und markiert den 2:1-Halbzeitstand

Nach der Pause macht Schalke Druck. Der Offensivabteilung um Max Meyer (o.) fehlt jedoch die nötige Durchschlagskraft

Kevin-Prince Boateng (l., gegen Tony Jantschke) hat in der Nachspielzeit die größte Chance zum Ausgleich, doch ter Stegen (nicht im Bild) pariert glänzend

Mönchengladbach - Schalke 04 hat zum Start in die Woche der Wahrheit einen erneuten Rückschlag kassiert. Die Königsblauen verloren das Verfolgerduell der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach mit 1:2 (1:2) und haben schon sieben Punkte Rückstand auf den Champions-League-Qualifikationsplatz.

Jefferson Farfan brachte die Gäste zwar in Führung (17./Foulelfmeter), doch der Ex-Schalker Raffael (24.) und Max Kruse (45.+1/Handelfmeter) drehten noch vor der Pause die Begegnung. Nationalspieler Benedikt Höwedes sah zudem für sein Handspiel vor dem Elfmeter Gelb-Rot (45.). Der Schalker Kapitän hatte zuvor für ein Foul Gelb gesehen.

Schalke beginnt kontrolliert und geht in Führung

Gladbach hält durch den sechsten Sieg in Folge Kontakt zu Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund. Zudem bauten die Fohlen mit dem achten Heimsieg in Folge ihren Startrekord weiter aus.

Im Gegensatz zum Pokalauftritt gegen Hoffenheim (1:3) änderte Keller sein Team und brachte in Felipe Santana, Sead Kolasinac und Max Meyer drei neue Spieler. Kevin-Prince Boateng agierte als einzige Spitze. Bei Gladbach vertraute Coach Lucien Favre der erfolgreichen Startformation der vergangenen Wochen.

Im Borussia-Park waren die Schalker nach dem Rückschlag im Pokal gegen Hoffenheim zunächst darauf bedacht, Sicherheit in das eigene Spiel zu bekommen. Nach einer Viertelstunde verstärkten die Gäste ihre Offensivbemühungen und wurden direkt belohnt. Nach Flanke von Atsuto Uchida riss Julian Korb seinen Gegenspieler Boateng im Strafraum um. Farfan verwandelte den Elfmeter zur Führung, obwohl Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen noch am Ball war.

Raffael erzielt mit einem Traumtor den 1:1-Ausgleich

Die Gladbacher zeigten sich in einem intensiven Spiel mit vielen Zweikämpfen aber nur kurz geschockt. Raffael schloss eine schöne Einzelleistung mit einem sehenswerten Linksschuss in den Winkel zum Ausgleich ab. Danach parierte Ralf Fährmann einen Kopfball von Martin Stranzl stark (26.). Kurz vor der Pause nutzte Nationalspieler Kruse den Elfmeter zur Führung, Fährmann war ohne Chance.

Nach dem Wechsel zog S04-Trainer Jens Keller Joel Matip für Höwedes in die Innenverteidigung zurück und stellte auf ein 4-4-1-System um. Trotz Unterzahl waren die Gäste um Spielkontrolle bemüht. Doch Gladbach nutzte die sich bietenden Räume zu Chancen. Patrick Herrmann verzog aber nach schönem Doppelpass mit Raffael (54.), dann parierte Fährmann gegen Herrmanns Schlenzer glänzend (56.). Auf der anderen Seite war ter Stegen bei einem Schuss von Meyer (62.) und bei einem Kopfball in der Nachspielzeit von Boateng sehenswert zur Stelle.

 

Spieler des Spiels: Raffael

Raffael gab vier Torschüsse ab, so viele wie kein anderer Spieler auf dem Feld. Sehenswert traf er zum 1:1. Der Brasilianer erzielte sein achtes Tor in dieser Spielzeit und stellte damit bereits jetzt einen neuen persönlichen Saisonrekord in der Bundesliga auf.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH