offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

15. Spieltag

07.12.2013 | 15:30 Uhr

Borussia_Moenchengladbach_Logo.png s04.png
  • Borussia M'gladbach
  • 2 : 1
    2 : 1
  • FC Schalke 04

08.12.2013 - 15:12 Uhr


Konkurrenz abgehängt

Borussia Mönchengladbach hat beim 2:1 gegen Schalke bereits den zehnten Saisonsieg eingefahren

Tony Jantschke hatte Kevin-Prince Boateng über weite Strecken gut im Griff

Die Borussia liegt jetzt punktgleich mit dem BVB auf Platz 4

Mönchengladbach - Die Erfolgsgeschichte von Borussia Mönchengladbach geht weiter. Den „Fohlen“ gelang im wichtigen Verfolgerduell gegen den Tabellennachbarn Schalke ein 2:1-Erfolg. Es war der sechste Dreier in Folge und auch der achte Heimsieg im achten Heimspiel. In der Tabelle zog die Borussia nun mit dem Namensvetter aus Dortmund gleich. Trotzdem wird am Niederrhein weiter tiefgestapelt.

"Die Tabelle sieht jetzt sehr positiv aus, aber davon können wir uns nichts kaufen“, wiegelt Max Kruse nach den ersten aufkommenden Lobeshymnen ab. Immerhin gibt er aber auch zu: "Aber dennoch muss man festhalten, dass wir sechs Spiele in Folge gewonnen haben. Das spricht für die Qualität der Mannschaft.“

Dortmund eingeholt

Im Moment gelingt Gladbach beinahe alles. Sechs Siege hintereinander hat außer Bayern München in dieser Saison kein anderer Verein geschafft. Die Mannschaft gewinnt sowieso, wenn sie gut spielt, sie siegt aber auch nach Rückstand (wie gegen Nürnberg oder Schalke), sie kann Traumfußball zelebrieren (wie in Stuttgart), sie kann Arbeitssiege (wie gegen Freiburg) und auch Duselsiege (wie gegen Dortmund). Auf diese Weise hat sich die "Elf vom Niederrhein“ mitten rein in die Top 4 kombiniert, Borussia Dortmund eingeholt und die hinter ihr platzierte Konkurrenz vorerst abgehängt.

Das Sturmduo Max Kruse und Raffael versteht sich bereits blind, obwohl die beiden Angreifer erst seit einem knappen halben Jahr zusammenkicken. Beide haben gegen Schalke eingenetzt und bereits je acht Mal getroffen. Damit bilden sie hinter der Dortmunder Kombination Lewandowski/Aubameyang (19 Tore) und zusammen mit den Leverkusenern Kießling und Sam das zweitbeste Stürmerpaar der Bundesliga.

 "Solche Siegesserie noch nie erlebt"

„Momentan läuft es einfach gut bei mir und der Mannschaft. Eine solche Siegesserie habe ich noch nie erlebt“, staunt Raffael über die perfekte Ausbeute der letzten Wochen. Der Erfolg macht selbstbewusst, wenn auch nicht unbedingt verbal in der Öffentlichkeit, so doch auf dem Platz. Auch von einem Rückstand lassen sich die Borussen nicht schocken oder aus dem Konzept bringen.

"Entscheidend gegen Schalke war, dass wir noch vor der Halbzeit das zweite Tor gemacht haben und dass wir nach dem Rückstand nicht blind nach vorne gespielt haben“, analysiert Granit Xhaka im Gespräch mit bundesliga.de. „Wir haben defensiv wie offensiv weiter diszipliniert gespielt. Das war der Unterschied.“

Dennoch geriet der Erfolg gegen Schalke im zweiten Spielabschnitt noch einige Male in Gefahr, in der Schlussminute rettete eine Parade von Marc-Andre ter Stegen nach einem Kopfball von Kevin-Prince Boateng den knappen Sieg gegen dezimierte Schalker. Zuvor hatte u.a. Patrick Herrmann zwei Chancen zur vorzeitigen Entscheidung verpasst. „Ich muss noch etwas Zielwasser trinken“, lachte der 23-Jährige nach dem Spiel erleichtert.

Festung Borussia Park

Bevor sich die Mannschaft dann in zwei Wochen in die Winterpause verabschieden wird, stehen noch zwei anspruchsvolle Aufgaben auf dem Programm. Am kommenden Samstag gastiert Gladbach in Mainz. Und zum Hinrundenausklang kommt dann der VfL Wolfsburg in die Festung Borussia-Park.

 "Danach können wir auf die Vorrunde schauen“, meint Max Kruse. "Nach 15 Spieltagen 31 Punkte auf dem Konto zu haben, ist eine sehr gute Bilanz. Aber die Saison geht über 34 Spieltage. Wir dürfen das jetzt nicht zu hoch hängen, sondern müssen weiter an uns arbeiten und Gas geben. Das zählt.“

 

Aus Mönchengladbach berichtet Tobias Gonscherowski

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH