Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

08.05.2015 - 03:21 Uhr


So lief das letzte Liga-Duell

Erobert der HSV die Wölfe-Festung?

Wolfsburg hat von sechs Heimspielen in dieser Saison fünf gewonnen, nur bei der 0:2-Niederlage im Derby gegen Braunschweig gaben die Niedersachen in dieser Saison zuhause Punkte ab und blieben ohne Tor. Der Hamburger SV würde es der Eintracht gerne gleichtun und dem VfL die zweite Heimpleite der Saison zufügen.

  • Nach einem Erfolg gegen den HSV hätte die Mannschaft von Dieter Hecking vor heimischer Kulisse schon doppelt so oft gewonnen (sechsmal) wie in der kompletten vergangenen Spielzeit (dreimal).

  • In Wolfsburg stehen die Hamburger nach dem 3:1-Erfolg gegen Hannover nun vor dem nächsten Nordschlager und könnten dort eine Premiere unter ihrem neuen Coach feiern, denn zwei Siege am Stück gab es unter van Marwijk noch nicht.

  • Die Niedersachsen sind gut in Form. An den letzten fünf Spieltagen holte nur der Liga-Primus Bayern mehr Punkte als der VfL.

  • Wolfsburg ließ nur unterdurchschnittlich viele Torschüsse und Tore zu und gehört zu den zweikampfstärksten Bundesligisten. Der HSV kassierte doppelt so viele Gegentreffer (30) wie der der VfL (15).

  • Duell der HSV-Hattrick-Schützen: Ivica Olic ist ein Stück HSV-Geschichte, erzielte der Kroate doch den ersten "lupenreinen" HSV-Hattrick der Bundesliga-Historie (Oktober 2007 bei einem 4:1-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart). Pierre-Michel Lasogga trat in dieser Saison in die Fußstapfen von Olic und markierte beim 5:0-Erfolfg in Nürnberg Hamburgs historisch zweiten "lupenreinen“ Hattrick.

  • Wolfsburg muss gegen den HSV auf Diego verzichten (Gelb-Sperre). Diego erzielte in der laufenden Saison nur ein Tor und das auch nur per Strafstoß (zuhause beim 2:0 gegen Hertha).

  • Spielmacher-Teenager im direkten Duell: Maximilian Arnold gegen Hakan Calhanoglu.

  • Ivan Perisic lief bisher in der Bundesliga nur einmal gegen den HSV auf und erlebte diese Partie mit gemischten Gefühlen. Am vierten Spieltag der Vorsaison markierte Perisic in Hamburg seinen ersten Bundesliga-Doppelpack, musste sich mit der Borussia aber am Ende doch mit 2:3 geschlagen geben.

  • Keines der 32 Bundesliga-Spiele zwischen dem VfL Wolfsburg und dem HSV endete torlos. Unvergessen sind vor allem die beiden 4:4-Remis im Jahre 2000.

Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH