offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

12. Spieltag

09.11.2013 | 15:30 Uhr

wob.png bvb.png
  • VfL Wolfsburg
  • 2 : 1
    0 : 1
  • Borussia Dortmund

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Meisterlicher BVB bei heimstarken Wölfen

28 Punkte nach elf Spieltagen gab es für Dortmund zuvor nur in der Meistersaison 10/11. Der VfL Wolfsburg verlor nur eines der letzten zehn Heimspiele, ausgerechnet das Derby gegen Braunschweig.
  • Dortmund ließ nur auswärts Punkte liegen (Remis in Nürnberg, Niederlage in Mönchengladbach, zuhause gab es sechs Siege in sechs Spielen).

  • Wolfsburg gewann keines der letzten vier Heimspiele gegen Dortmund (ein Remis, drei Niederlagen), kassierte immer drei Gegentore in diesen vier Heimspielen.

  • Nur acht Teams übertrafen in der Historie die 31 Dortmunder Tore nach elf Spieltagen - der BVB selbst 63/64 mit 36 Toren.

  • Robert Lewandowski ist der beste Torschütze des Kalenderjahres 2013 (23 Tore), erzielte den ersten Hattrick eines Dortmunders nach 19 Jahren.

  • Nach der Wolfsburger Meisterschaft 2009 holte Dortmund in viereinhalb Jahren 114 Punkte mehr als der VfL (307 zu 193).

  • Ivan Perisic spielte von 2011 bis Januar 2013 42-mal für Dortmund (neun Tore, 29 Einwechselungen).

  • Dortmund kassierte fünf der neun Gegentore nach ruhenden Bällen, das entspricht 56 Prozent und ist der höchste Anteil der Liga. Aus dem Spiel ist Borussia kaum beizukommen.

  • Marco Reus hatte nach elf Spieltagen noch nie so viele Tore auf dem Konto wie in dieser Saison (sechs).

  • Der VfL kassierte in seiner Bundesliga-Geschichte einzig gegen die Bayern mehr Niederlagen (25) und Gegentore (69) als gegen Dortmund (17 bzw. 63).

  • Insgesamt fielen in den letzten vier Duellen der beiden Teams satte 21 Tore, also im Schnitt mehr als fünf.

  • In den vergangenen vier Gastspielen in Wolfsburg erzielte Dortmund immer exakt drei Tore (3:3, 3:1, 3:0, 3:1). Bei allen vier Niederlagen in Wolfsburg blieb der BVB torlos. Anders ausgedrückt: Schoss Dortmund in Wolfsburg zumindest ein Tor, gingen die Borussen nie als Verlierer vom Platz.

  • Dieter Hecking wartet gegen den BVB seit neun Bundesliga-Partien auf einen Sieg (drei Remis, sechs Niederlagen) - sein letzter gelang ihm vor fünfeinhalb Jahren mit Hannover (am 16. April 2008 in Dortmund 3:1).

  • Sven Bender erzielte seine letzten beiden von lediglich drei Bundesliga-Toren gegen Wolfsburg und gewann vier seiner fünf Duelle mit dem VfL (dazu ein Remis).

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH