Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

05.11.2013 - 11:18 Uhr


Meisterlicher BVB bei heimstarken Wölfen

28 Punkte nach elf Spieltagen gab es für Dortmund zuvor nur in der Meistersaison 10/11. Der VfL Wolfsburg verlor nur eines der letzten zehn Heimspiele, ausgerechnet das Derby gegen Braunschweig.

  • Dortmund ließ nur auswärts Punkte liegen (Remis in Nürnberg, Niederlage in Mönchengladbach, zuhause gab es sechs Siege in sechs Spielen).

  • Wolfsburg gewann keines der letzten vier Heimspiele gegen Dortmund (ein Remis, drei Niederlagen), kassierte immer drei Gegentore in diesen vier Heimspielen.

  • Nur acht Teams übertrafen in der Historie die 31 Dortmunder Tore nach elf Spieltagen - der BVB selbst 63/64 mit 36 Toren.

  • Robert Lewandowski ist der beste Torschütze des Kalenderjahres 2013 (23 Tore), erzielte den ersten Hattrick eines Dortmunders nach 19 Jahren.

  • Nach der Wolfsburger Meisterschaft 2009 holte Dortmund in viereinhalb Jahren 114 Punkte mehr als der VfL (307 zu 193).

  • Ivan Perisic spielte von 2011 bis Januar 2013 42-mal für Dortmund (neun Tore, 29 Einwechselungen).

  • Dortmund kassierte fünf der neun Gegentore nach ruhenden Bällen, das entspricht 56 Prozent und ist der höchste Anteil der Liga. Aus dem Spiel ist Borussia kaum beizukommen.

  • Marco Reus hatte nach elf Spieltagen noch nie so viele Tore auf dem Konto wie in dieser Saison (sechs).

  • Der VfL kassierte in seiner Bundesliga-Geschichte einzig gegen die Bayern mehr Niederlagen (25) und Gegentore (69) als gegen Dortmund (17 bzw. 63).

  • Insgesamt fielen in den letzten vier Duellen der beiden Teams satte 21 Tore, also im Schnitt mehr als fünf.

  • In den vergangenen vier Gastspielen in Wolfsburg erzielte Dortmund immer exakt drei Tore (3:3, 3:1, 3:0, 3:1). Bei allen vier Niederlagen in Wolfsburg blieb der BVB torlos. Anders ausgedrückt: Schoss Dortmund in Wolfsburg zumindest ein Tor, gingen die Borussen nie als Verlierer vom Platz.

  • Dieter Hecking wartet gegen den BVB seit neun Bundesliga-Partien auf einen Sieg (drei Remis, sechs Niederlagen) - sein letzter gelang ihm vor fünfeinhalb Jahren mit Hannover (am 16. April 2008 in Dortmund 3:1).

  • Sven Bender erzielte seine letzten beiden von lediglich drei Bundesliga-Toren gegen Wolfsburg und gewann vier seiner fünf Duelle mit dem VfL (dazu ein Remis).

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH