Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

29.10.2013 - 14:49 Uhr


Frankfurt hat den Angstgegner zu Gast

Frankfurt hat gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine schlechtere Bilanz als gegen Wolfsburg: Von 22 Bundesliga-Duellen wurden nur vier gewonnen (bei zehn Niederlagen).

  • Das 2:2 im letzten Duell zwischen beiden Teams im Mai war Wolfsburgs letztes Unentschieden.

  • Bei jenem 2:2 gab Wolfsburg letztmals Punkte nach einer Führung ab; in dieser Saison gewann der VfL alle Spiele nach einer Führung (wie nur noch Leverkusen).

  • Umgekehrt hat die Eintracht gegen Wolfsburg letztmals nach einem Rückstand gepunktet (eben beim 2:2 im Mai), in dieser Saison also alle Spiele nach einem Rückstand verloren.

  • Frankfurt ist in der Bundesliga noch ohne Heimsieg (zwei Remis, zwei Niederlagen), gewann in den anderen Wettbewerben (Europa League, DFB-Pokal) in dieser Saison dagegen alle vier Heimspiele.

  • Frankfurts Trainer Armin Veh war knapp sieben Monate Trainer in Wolfsburg (Juli 2009 bis Ende Januar 2010), hatte mit dem VfL in der Bundesliga eine negative Bilanz.

  • Bei der Eintracht haben die Spieler Marco Russ und Srdjan Lakic eine Wolfsburger Vergangenheit, konnten sich dort aber nicht durchsetzen.

  • Die Wolfsburger Timm Klose und Patrick Ochs wurden in Frankfurt geboren, Ochs spielte 18 Jahre für die Eintracht.

  • Frankfurt kassierte an den ersten zehn Spieltagen so viele Gegentore wie zuletzt vor 18 Jahren in der Abstiegssaison 1995/96.

  • Wolfsburgs zwölf Gegentore werden nur vom Spitzentrio Bayern, Dortmund und Leverkusen unterboten und sind für den VfL die wenigsten Gegentreffer seit sieben Jahren.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH