offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

11. Spieltag

01.11.2013 | 20:30 Uhr

bvb.png logos_80x80_vfb_stuttgart_1.png
  • Borussia Dortmund
  • 6 : 1
    2 : 1
  • VfB Stuttgart

02.11.2013 - 10:24 Uhr


Reus: "Richtig aufgedreht"

Marco Reus war beim 6:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart einmal mehr einer der Leistungsträger von Borussia Dortmund (© Imago)

Der offensive Mittelefeldspieler erzielte das 2:1 gegen die Schwaben selbst und drehte so das Spiel (© Imago)

Den Grundstein zum Erfolg hatte Sokratis (M.) gelegt, der mit seinem ersten Saisontor den frühen Rückstand zum 1:1 ausglich

Nun richten sich in Dortmund die Gedanken wieder auf den FC Arsenal, der am Mittwoch in der Champions League als Gegner in den Signal Iduna Park reisen wird

Dortmund - Erst brachte er den BVB mit seinem sechsten Saisontor auf die Siegstraße, später legte er mit der Hacke auf Lewandowski auf - Marco Reus zeigte beim 6:1-Sieg über den VfB Stuttgart einmal mehr eine Top-Leistung. Nach der Partie sprach der Nationalspieler über das Erfolgsgeheimnis des Dortmunder Höhenfluges, fand aber auch kritische Worte.
Frage: Marco Reus, herrliche Kombinationen, schöne Tore, ein hoher Sieg - was will man mehr?

Marco Reus: Es war nicht so einfach, wie es dann am Ende aussah. Stuttgart hat es eigentlich sehr gut gemacht, vor allem zu Beginn des Spiels. Vielleicht haben wir auch das Gegentor gebraucht, um ein bisschen wach zu werden. Besonders in den ersten 20 Minuten hat uns die Konzentration etwas gefehlt. Dann haben wir aber mehr zu unserem Spiel gefunden und die Tore toll herausgespielt. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir richtig aufgedreht.

Frage: Zuletzt Arsenal und Schalke, jetzt Stuttgart: Der BVB spielt konstant auf einem hohen Level.

Reus: Wir haben das erste Saisondrittel bisher sehr positiv gespielt. Wir haben kaum nachgelassen, wenn man das Spiel in Nürnberg und vor allem die Partie in Gladbach mal außen vor lässt. Dass wir dort nicht gepunktet haben, war total unnötig. Aber wir sind von Spiel zu Spiel sehr fokussiert. Wir sind frisch und haben Spaß am Fußball. Das ist bei uns in der Mannschaft auch ein wichtiger Faktor, dass wir Spaß haben. Das sieht man dann auch auf dem Platz.

Frage: War es auch eine Herausforderung, nach den vermeintlich großen Spielen in der Champions League und im Derby jetzt auch gegen den VfB dieses Niveau abzurufen?

Reus: Ich schätze solche Spiele als sehr schwierig ein. Und solche Partien zu gewinnen, ist besonders wichtig. Letztes Jahr hätten wir ein solches Spiel vielleicht nicht gewonnen, vor allem nach dem frühen Rückstand. In dieser Beziehung haben wir uns auf jeden Fall weiter entwickelt.

Frage: Dank Sokratis hat der BVB endlich auch mal wieder nach einer Ecke ein Tor erzielt.

Reus: Papa ist sehr kopfballstark, das wissen wir ja. Dafür haben wir ihn auch geholt. Und bei einer Ecke steht er dann dort, wo er hingehört. Aber es ist schon ein schönes Gefühl, dass wir endlich mal wieder nach einem Standard Erfolg hatten. Ich weiß gar nicht, wie lange wir jetzt schon auf ein Tor nach einer Ecke gewartet haben. Das hilft uns auf jeden Fall, das weiter zu trainieren.

Frage: Der BVB hat mit dem Sieg gegen Stuttgart im Kampf des Spitzentrios der Liga vorgelegt. Zu Platz vier gibt es in der Tabelle bereits eine ziemliche Kluft.

Reus: Es ist trotzdem gegen jede Mannschaft in der Bundesliga immer wieder aufs Neue schwierig, das Spiel zu gewinnen. Wenn man einmal nicht fokussiert ist und einmal nicht konzentriert ist so wie wir in den ersten Minuten gegen Stuttgart, dann kriegt man sofort ein Tor. Und wenn wir dann keinen guten Tag erwischen, wird es schwierig. Aber wir haben momentan so viel spielerische Klasse in unseren Partien, dass wir da immer wieder heraus kommen. Aber auf Dauer darf uns so etwas nicht oft passieren.

Frage: Sie haben vorhin den Spaß am Fußball angesprochen. Kann man auch am Mittwoch gegen Arsenal diesen Spaß in den Vordergrund rücken und den Druck etwas vergessen?

Reus: Druck ist immer da, das ist ganz normal im Fußball. Aber wir haben uns mit dem Sieg in London eine gute Ausgangssituation geschaffen in der Champions League. Wir werden auch am Mittwoch wieder versuchen, unser Spiel aufzuziehen und durchzubringen. Ich denke, wir haben die gleichen Chancen wie bei Arsenal, die Partie zu gewinnen.

Aus Dortmund berichtet Dietmar Nolte


Interview Sokratis: "Eine gute Reaktion"

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH