Spieltag & Spielplan

Bundesliga

22.10.2013 - 09:51 Uhr


Fohlen bleiben daheim eine Macht

Juan Arango (M.) erzielt sein siebtes Freistoß-Tor gegen Eintracht Frankfurt und leitet den fünften Heimerfolg in Folge ein

Mönchengladbach - Gladbach beweist einmal mehr seine Heimstärke, ist von Anfang an präsent und hat einen echten Freistoßexperten in ihren Reihen. Die Topdaten.

  • Mönchengladbach gewann die ersten fünf Heimspiele der Saison - das gab es zuvor nur einmal 1987/88 unter Wolf Werner.

  • Drei der letzten vier Heimspiele der Borussen endeten mit 4:1, insgesamt erzielte Mönchengladbach zu Hause so viele Tore wie kein anderes Team (17).

  • Frankfurt ging nach zuvor neun ungeschlagenen Pflichtspielen erstmals seit dem 1. September als Verlierer vom Platz, damals hatte es ein 1:2 gegen Dortmund gegeben.

  • Mönchengladbach holte 16 Punkte aus den ersten zehn Spielen - das erinnert an die starke Saison 2011/12, als die Fohlen zu diesem Zeitpunkt 17 Punkte hatten und am Saisonende Vierter wurden.

  • Frankfurt hat die letzten vier Bundesliga-Spiele gegen Mönchengladbach alle verloren.

  • Kevin Trapp wehrte keinen Torschuss ab, alle vier Bälle auf seinen Kasten landeten im Netz.

  • Mönchengladbach traf erstmals in dieser Saison in der Anfangsviertelstunde.

  • Seit 2009 kickt Juan Arango in der Bundesliga: Kein Spieler hat so viele Freistöße direkt verwandelt wie der Gladbacher. Gegen Frankfurt traf er so schon zum siebten Mal.

  • Oscar Wendt hat drei Bundesliga-Tore auf dem Konto, traf dabei einmal per Kopf, einmal mit dem rechten Fuß und nun gegen Frankfurt erstmals mit links.

  • In den letzten vier Gladbacher Heimspielen traf Raffael immer, auswärts netzte er für die Borussia dagegen noch nicht ein.


Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH