Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

24.09.2013 - 12:13 Uhr


Standard-Spezialist Maxim

Alexandru Maxim (l.) bereitete in dieser Saison schon vier VfB-Tore mit ruhenden Bällen vor

Alexandru Maxim leitete mit einem Freistoß die 1:0-Führung ein und unterstrich seine Qualitäten bei ruhenden Bällen - nur der Rumäne schlug in dieser Saison bereits vier Standards zu Toren. Die Topdaten zum Spiel.

  • Braunschweig ist erst die sechste Mannschaft der Bundesliga-Geschichte, die nach sieben Spieltagen nur einen Punkt auf dem Konto hat und hat von diesen Mannschaften auch noch die schlechteste Tordifferenz (-15) - so schwach war zu diesem Zeitpunkt also noch kein Team in der Bundesliga-Historie.

  • Braunschweig blieb zum vierten Mal in dieser Saison ohne Treffer (als einzige Mannschaft) und damit bereits ein Mal häufiger als in der kompletten Vorsaison in der 2. Bundesliga.

  • In einem Pflichtspiel hatte Braunschweig zu Hause so hoch seit fast zehn Jahren nicht mehr verloren wie nun gegen den VfB - am 2. Dezember 2003 gab es im DFB-Pokal gegen Alemannia Aachen einst eine 0:5-Pleite.

  • In der Liga ein Erfolgstrainer: Der VfB holte unter Thomas Schneider zehn von zwölf möglichen Punkten (drei Siege, ein Remis) - einen solchen Start legte beim VfB zuletzt Christian Gross hin (Saison 09/10).

  • Stuttgart sprang durch den Sieg auf den 6. Tabellenplatz, erstmals ist Stuttgart damit in dieser Saison in der oberen Tabellenhälfte.

  • In allen vier Bundesliga-Spielen unter Neu-Trainer Schneider war Christian Gentner an einem Tor beteiligt (Tor und drei Tor-Assists).

  • Martin Harnik erzielte seine letzten sieben Bundesliga-Tore in Auswärtsspielen.

  • Vor allem aufgrund der zweiten Hälfte war Stuttgart ein überaus verdienter Sieger - war das Torschussverhältnis in Halbzeit eins noch fast ausgeglichen (5:6 aus Braunschweiger Sicht), legte Stuttgart hier nach der Pause zu (9:5 für den VfB).

  • Domi Kumbela war in der Eintracht-Offensive fast ein Alleinunterhalter und gab sechs der zehn Eintracht-Torschüsse ab.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH