offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

6. Spieltag

21.09.2013 | 15:30 Uhr

m05.png b04.png
  • 1. FSV Mainz 05
  • 1 : 4
    0 : 3
  • Bayer 04 Leverkusen

Bundesliga

21.09.2013 - 17:23 Uhr


Bayer wieder in der Spur

Matchwinner Robbie Kruse (2.v.r.) und Stefan Kießling bejubeln den deutlichen Auswärtssieg

Alles im Griff: Philipp Wollscheid (h.) und seine Kollegen kaufen den Mainzern um Maxim Choupo-Moting von Beginn an den Schneid ab

In der 19. Minute trifft Robbie Kruse (M.) zur Führung - und sorgt für Jubel auf Bayer-Seite

Lars Bender (l.) legt in der 38. Minute per Distanzschuss nach, ein Mainzer fälscht noch ab, es ist das 2:0 für Leverkusen

Bedröppelte Hausherren: Dabei kann Torwart Heinz Müller am wenigsten für den Spielstand

Die Bayer-Tormaschinerie läuft weiter heiß: Kruse erhöht noch vor der Pause auf 3:0 (45.)

Stefan Kießling (l.) setzt in der 59. Minute noch einen drauf

FSV-Coach Thomas Tuchel darf sich als Trostpflaster über den 1:4-Ehrentreffer von Yunus Malli (82.) freuen

Mainz - Bayer Leverkusen hat den verpatzten Auftakt in die Champions League problemlos verdaut und gehört zumindest national weiter zu den Topteams. Vier Tage nach der Niederlage bei Manchester United (2:4) setzten sich die Rheinländer am 6. Spieltag der Bundesliga locker mit 4:1 (3:0) beim FSV Mainz 05 durch.
Robbie Kruse (19./45.), Lars Bender (38.) und Stefan Kießling (59.) trafen gegen den FSV, der die dritte Pleite in Folge kassierte. Yunus Malli (82.) traf zum Ehrentor für den FSV. Für Bayer war es bereits der fünfte Punktspielsieg in der laufenden Saison.

"Die Mannschaft hat das sehr gut gemacht"



"Nach dem Spiel in der Champions League am Dienstag war es wichtig, die richtige Einstellung zu haben. Die Mannschaft hat das sehr gut gemacht. Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben unsere Tore gemacht", gab sich Bayer-Coach Sami Hyypiä nach dem Spiel zufrieden. Thomas Tuchel beklagte dagegen etwas die Einstellung seiner Mannschaft: "Am Ende der ersten Hälfte haben wir uns ein wenig in unser Schicksal ergeben. Wenn elementare Bestandteile wie Mut, Leidenschaft, Überzeugung und Konsequenz fehlen, und wenn auch Führungspersönlichkeiten fehlen, kann es so ausgehen."

Die 28.617 Zuschauer in der Coface Arena, darunter DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, warteten in der Anfangsphase vergebens auf Torszenen. Mit Ausnahme einer Chance durch den Leverkusener Kapitän Simon Rolfes (11.) war die Begegnung zunächst ziemlich dürftig. Beide Defensivreihen hatten kaum Mühe mit den zumeist harmlosen Offensivbemühungen.

Kruse mit der Führung



Das änderte sich erst nach knapp 20 Minuten, als Kruse einen mustergültigen Konter der Gäste nach Vorarbeit von Nationalspieler Sidney Sam gekonnt abschloss. Es war das erste Ligator des australischen Neuzugangs von Fortuna Düsseldorf für seinen neuen Arbeitgeber.

Sechs Minuten nach der Führung der Gäste, bei denen Gonzalo Castro und Jens Hegeler fehlten, gab Nationalspieler Bender einen weiteren Warnschuss auf das Mainzer Gehäuse ab. Die Gastgeber, die auf Julian Baumgartlinger, Niko Bungert, Julian Koch, Niki Zimling sowie Shawn Parker verzichten mussten, hatten in dieser Phase große Probleme mit sich und dem Gegner.

Leverkusen klar überlegen



Auch nach rund einer halben Stunde stand keine echte Torchance auf der Habenseite der Mainzer. Leverkusen hatte das Spiel ohne großen Aufwand voll und ganz im Griff. Der zweite Treffer der Gäste durch den abgefälschten Schuss Benders kam alles andere als überraschend. Auch das zweite Tor von Kruse in der letzten Szene des ersten Durchgangs hatte sich zuvor angekündigt.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts am Spielverlauf. Bei den Mainzern lief nicht viel zusammen, die Leverkusener hatten keine Schwierigkeiten bei der Kontrolle der Partie. Kießling durfte nach Vorarbeit von Rolfes völlig unbedrängt per Kopf sein fünftes Saisontor erzielen.
teaser-image

Spieler des Spiels: Robbie Kruse

Robbie Kruse stand erstmals als Leverkusener in der Startelf, in Mainz gab er seine ersten beiden Torschüsse im Bayer-Trikot ab und beide waren drin. Kruse bereitete außerdem das 2:0 durch Lars Bender vor, war damit erstmals in einem Bundesliga-Spiel an drei Treffern direkt beteiligt.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH