offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

Relegation

15.05.2014 | 20:30 Uhr

hsv.png sgf.png
  • Hamburger SV
  • 0 : 0
    0 : 0
  • Greuther Fürth

Bundesliga

14.05.2014 - 10:08 Uhr


Gegenwart gegen Geschichte

Besonderes Spiel für Heiko Westermann: Der HSV-Verteidiger (l., gegen Nikola Djurdjic) trifft auf seinen ehemaligen Verein

Je nach Blickwinkel gibt es zwei klare Favoriten in der Bundesliga-Relegation. Die Topdaten zum Relegationshinspiel:

  • Für Fürth spricht die Gegenwart: Die Franken stellen die beste Offensive der 2. Bundesliga (64 Tore), der HSV die schwächste Defensive der Bundesliga (75 Gegentore).

  • Fürth hat nur eins der letzten 14 Punktspiele verloren, der HSV hat die letzten fünf Bundesliga-Spiele verloren. Auswärts hat Fürth zuletzt Anfang Februar verloren, ist seit sieben Gastspielen ungeschlagen.

  • Der HSV hat erstmals in seiner Bundesliga-Historie zuhause neun Spiele in einer Saison verloren.

  • Fürth ist das laufstärkste Team der 2. Bundesliga, der HSV lief pro Spiel sechs Kilometer weniger, ist läuferisch das zweitschwächste Team der Bundesliga.

  • Der HSV ist das konteranfälligste Team der Bundesliga (18 Kontergegentore), Fürth gehörte zu den besten Kontermannschaften der 2. Bundesliga (elf Kontertore).

  • Für den HSV spricht die jüngere Duell-Historie: Gegen Fürth ist der HSV ungeschlagen: zwei Siege, ein Remis in Pokal und Meisterschaft. Mirko Slomka hat in der Bundesliga zwar seine letzten 15 Auswärtsspiele verloren, seinen letzten Auswärtssieg feierte er ausgerechnet in Fürth: mit Hannover holte er ein 3:2 am 26. April 2013.

  • Der HSV blickt auf 51 Bundesliga-Spielzeiten zurück, die Fürther auf eine.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH