offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

33. Spieltag

11.05.2013 | 15:30 Uhr

wob.png bvb.png
  • VfL Wolfsburg
  • 3 : 3
    3 : 1
  • Borussia Dortmund

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Lewandowski: Gegen Wolfsburg in Torlaune

Robert Lewandowski hatte in zwölf Bundesliga-Spielen in Folge getroffen - in den letzten beiden Spielen blieb er nun torlos (zuletzt erster Elferfehlschuss ausgerechnet gegen den FCB). Wenn es mit der Torjägerkanone klappen soll (im Moment liegt er mit 23 Toren gleichauf mit Leverkusens Stefan Kießling), braucht er wieder ein Erfolgserlebnis.
  • Eins spricht zumindest dafür: Lewandowski war in seinen vier Bundesliga-Partien gegen den VfL an fünf Treffern beteiligt (drei Tore, zwei Vorlagen).

  • Wolfsburg ist nun schon seit acht Spielen ungeschlagen (drei Siege, fünf Remis) - aktuell sind nur die Bayern noch länger ohne Niederlage (23 Spiele; BVB: sieben Spiele).

  • Der BVB hat in dieser Saison nur zwei seiner 16 Auswärtsspiele verloren (neun Siege, fünf Remis) - am 4. Spieltag in Hamburg (2:3) und in Runde 25 ausgerechnet auf Schalke (1:2).

  • Der VfL hat die vergangenen drei Heimspiele gegen den BVB verloren (1:3, 0:3, 1:3) - gegen keinen anderen Bundesligisten hat Wolfsburg aktuell eine solche Negativserie vorzuweisen.

  • Wolfsburg hat zum vierten Mal in Folge die Qualifikation für den Europapokal verpasst.

  • Dieter Hecking blieb in seiner Karriere als Bundesliga-Trainer zuvor nur einmal so lange ungeschlagen wie aktuell (10/11 mit dem 1. FC Nürnberg) - länger noch nie...

  • Den VfL kostete in dieser Saison seine Heimschwäche eine bessere Platzierung. Wolfsburg hat nur drei seiner 16 Heimspiele gewonnen, auswärts gab es dagegen sieben Siege.

  • Im Hinspiel gewann der VfL mit 3:2 in Dortmund - es war ein glücklicher Sieg für einen effektiven VfL (21:7 Torschüsse aus BVB-Sicht), nach einem falschen Elfmeterpfiff wegen angeblichen Handspiels von Marcel Schmelzer gab es eine Rote Karte und Elfer. Schmelzer wurde immerhin danach nicht gesperrt.

  • Ivan Perisic wechselte in der Winterpause aus Dortmund nach Wolfsburg - für den VfL sammelte der Kroate am letzten Spieltag seinen ersten Scorer-Punkt.

  • Nuri Sahin feierte am 6. August 2005 bei Dortmunds 2:2 in Wolfsburg als jüngster Spieler aller Zeiten sein Bundesliga-Debüt - in seinen letzten beiden Bundesliga-Spielen gegen den VfL erzielte Sahin jeweils ein Tor (Saison 10/11).

  • Julian Schieber steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH