offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

28. Spieltag

06.04.2013 | 15:30 Uhr

b04.png wob.png
  • Bayer 04 Leverkusen
  • 1 : 1
    1 : 0
  • VfL Wolfsburg

01.01.1970 - 01:00 Uhr


"Fußball ist kein 'Wünsch Dir was'"

Patrick Helmes sucht nach langer Verletzungspause (Kreuzbandriss) langsam wieder den Weg zurück in die erste Mannschaft des VfL Wolfsburg

In Leverkusen holte Joker Helmes an alter Wirkungsstätte mit den "Wölfen" einen Punkt

Gegen den 1. FC Nürnberg um Timm Klose spielte der Angreifer des VfL erstmals in dieser Saison von Beginn an

Sein Debüt feierte der 29-Jährige am 22. Spieltag, als er gegen den FC Bayern (0:2) in der 75. Minute eingewechselt wurde

Leverkusen - Der VfL Wolfsburg baut nach dem 1:1 in Leverkusen seine kleiner Serie ungeschlagener Spiele auf mittlerweile vier Partien aus. So lange blieben die Niedersachsen in dieser Saison zuvor noch nicht unbesiegt. Mit einem Sieg am kommenden Wochenende gegen Hoffenheim könnten sich die "Wölfe" endgültig aller Abstiegssorgen entledigen.
Seit zwei Wochen mischt auch der lange verletzte Torjäger Patrick Helmes wieder mit. bundesliga.de sprach mit ihm nach dem Remis an seiner alten Leverkusener Wirkungsstätte.

bundesliga.de: Herr Helmes, der VfL Wolfsburg hat bei Bayer Leverkusen 1:1 gespielt. Wie bewerten Sie das Resultat?

Patrick Helmes: Vom Spielverlauf her können wir mit dem Ergebnis sicher zufrieden sein. Leverkusen hatte die besseren Chancen, aber wir haben dagegen gehalten und uns den Punkt erkämpft.

bundesliga.de: Sie kamen nach Ihrer langen Verletzungspause zu Ihrem zweiten Einsatz innerhalb einer Woche. Wie ist es um Ihre Fitness bestellt?

Helmes: Für mich ist es wichtig, dass ich Einsatzzeiten bekomme. Ich bin jetzt gerade einmal seit zwei Wochen zurück bei den Profis. Ich habe zwei Spiele gemacht, das ist wichtig für mich. Dementsprechend ist es auch schön, dass es noch zu einem Punkt gereicht hat. Das war das Positivste.

bundesliga.de: Es hätte sogar ein Dreier für Wolfsburg werden können, kurz vor Schluss hatte Christian Träsch noch eine Riesenchance.

Helmes: Mit ein bisschen Glück hätte er noch besser an den Ball kommen und ihn im langen Eck versenken können. Aber das wäre vielleicht auch zu viel des Guten gewesen. Wir haben uns den einen Punkt in der letzten halben Stunde erkämpft. Er war auch nicht unverdient.

bundesliga.de: Was haben Sie sich für den Rest der Saison vorgenommen?

Helmes: Wir wollen möglichst kein Spiel mehr verlieren und im Pokal in München weiterkommen. Das wäre toll. Aber leider ist Fußball kein "Wünsch Dir was".

bundesliga.de: Was zeichnet die Wolfsburger Mannschaft in der Rückrunde aus. Sind es die Nehmerqualitäten, die die Truppe in Leverkusen gezeigt hat? Immerhin sind die "Wölfe" jetzt seit vier Spielen ungeschlagen.

Helmes: Das auch. Aber es gab auch Spiele, in denen wir richtig untergegangen sind. Das sollte man nicht vergessen. Im Moment haben wir diese kleine Serie von vier Spielen ohne Niederlage. Für uns ist es ein Erfolgserlebnis, in Leverkusen nicht verloren zu haben, zumal die erste Halbzeit nicht so lief, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir sind mit dem Punkt zufrieden, denn Leverkusen wird vermutlich in der nächsten Saison in der Champions League spielen.

bundesliga.de: Vergangene Woche standen Sie in der Startelf, in Leverkusen wurden Sie nach einer Stunde eingewechselt. Wie nah sind Sie selbst an der ersten Mannschaft?

Helmes: Ich bin noch nicht in meinem alten Rhythmus. Aber das ist vollkommen normal. Ich komme der Sache aber langsam näher. Für mich ist jede Minute wichtig. Letzte Woche waren es 90 Minuten, diesmal 30 Minuten. Ich bin seit zwei Wochen wieder dabei und habe zwei Mal gespielt. Das ist eine gute Einsatzzeit.

bundesliga.de: Glauben Sie, dass Wolfsburg sich jetzt in der Rückrunde die nötige Stabilität erarbeitet hat?

Helmes: Im Moment punkten wir zumindest. Aber in der gesamten Saison stehen wir immer noch unten. Die Saison ist aber noch nicht zu Ende. Wir müssen zusehen, dass wir für die letzten Spiele und das Pokalhalbfinalspiel gegen die Bayern in Form kommen. Das wird für uns das maßgebliche Spiel in dieser Saison werden.

bundesliga.de: Vorher spielen Sie noch am kommenden Wochenende gegen 1899 Hoffenheim. Da können Sie das Kapitel Abstiegskampf schließen.

Helmes: Wir müssen zuhause mal langsam etwas holen. Wir haben leider keine gute Heimbilanz. Daher werden wir alles daran setzen, Hoffenheim zu schlagen.

Aus Leverkusen berichtet Tobias Gonscherowski

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH