Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

06.03.2013 - 10:11 Uhr


VfB gegen HSV: Rückrunden-Schlusslicht trifft Durchhänger

Mit nur vier Punkten in sieben Spielen ist der VfB Stuttgart das schlechteste Rückrundenteam. Der Hamburger SV blieb zuletzt erstmals in 2013 zwei Spiele in Folge sieglos - dennoch hat der HSV nur drei Punkte Rückstand auf den Champions-League-Qualifikationsplatz 4.

  • Der VfB wird nun schon zum zehnten Mal in dieser Saison an einem Sonntag antreten - kein anderes Team kam hier so oft zum Einsatz (das Hinspiel in Hamburg gewann der VfB an einem Sonntag mit 1:0).

  • In den vergangenen 19 Pflichtspielen zwischen dem VfB und dem HSV gab es kein Unentschieden (zehn Siege für den VfB, neun für den HSV).

  • Die bislang letzte Punkteteilung bei diesem Duell gab es vor über neun Jahren, bei einem 0:0 am 6. Dezember 2003 in Stuttgart.

  • Ladehemmung: Erstmals überhaupt gab es zuletzt drei Spieltage in Folge keinen einzigen Treffer des HSV-Sturmduos Heung Min Son und Artjoms Rudnevs.

  • Nur beim VfB und beim HSV trafen in dieser Spielzeit noch keine Einwechselspieler.

  • Kein Team bestritt in dieser Saison mehr Pflichtspiele als der VfB, am 25. Spieltag steht das 40. Spiel auf dem Programm (wie auch für Hannover) - trotzdem sind die Schwaben das laufstärkste Team der Bundesliga (im Schnitt 120,1 Kilometer pro Spiel).

  • Gegen keinen anderen Verein wurde so oft ein Stuttgarter vom Platz gestellt wie gegen den HSV (zehn Mal).

  • Bei den vergangenen drei Duellen zwischen dem HSV und dem VfB gab es jeweils Auswärtssiege.

  • Der HSV gewann gegen kein Team öfter als gegen den VfB Stuttgart (41 Mal, wie gegen Eintracht Frankfurt).

  • Die Schwaben gingen gegen den HSV am häufigsten mit 1:0 in Führung (49 Mal), verspielten aber nur gegen Bayern häufiger ein 1:0 (20 Mal) als gegen den HSV (17 Mal).

  • Bei den vergangenen sechs Bundesliga-Gastspielen in Stuttgart saß beim HSV immer ein anderer Trainer auf der Bank (Thomas Doll, Huub Stevens, Martin Jol, Bruno Labbadia, Michael Oenning, Rodolfo Cardoso) - nun setzt Thorsten Fink diese Serie fort.

  • Thorsten Fink kassierte seine erste Pflichtspielniederlage als HSV-Trainer in Stuttgart (vergangene Saison mit 1:2 im DFB-Pokal).

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH