offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

25. Spieltag

09.03.2013 | 15:30 Uhr

sgf.png hof.png
  • Greuther Fürth
  • 0 : 3
    0 : 2
  • TSG 1899 Hoffenheim

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Kellerduell mit Torgarantie

Greuther Fürth und 1899 Hoffenheim haben bisher sechs Pflichtspielduelle bestritten - und dabei gab es noch nie ein 0:0. Im Hinspiel gab es das torreichste Remis in dieser Saison - in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena trennten sich beide Teams mit einem 3:3 (so endete auch die Partie Frankfurt - Dortmund).
  • In keinem Bundesliga-Spiel von Greuther Fürth fielen mehr Tore als im Hinspiel bei Hoffenheim.

  • In den sechs bisherigen Aufeinandertreffen fielen 25 Tore, also im Schnitt über vier pro Spiel.

  • Am letzten Zweitliga-Spieltag 2007/08 gewann Hoffenheim mit 5:0 gegen Greuther Fürth und machte damit den Aufstieg in die Bundesliga perfekt.

  • Erstmals seit Anfang November 2012 gab es für die Franken zuletzt mal wieder zwei Spiele in Folge ohne Niederlage (0:0 gegen Leverkusen, 1:1 beim HSV).

  • 1899 Hoffenheim kassierte zuletzt vier Niederlagen in Folge - verlieren die Kraichgauer auch in Fürth, rutschen sie runter auf Platz 18!

  • Hoffenheim war bisher erst ein Mal bei der SpVgg Greuther Fürth zu Gast: im Dezember 2007 gab es in der 2. Bundesliga eine 1:4-Niederlage.

  • Die Franken warten auch nach zwölf Heimspielen weiter auf den ersten Sieg - nie musste ein Bundesligist noch länger auf den ersten Heimsieg der Saison warten.

  • Für die Franken geht es nun gegen das mit Abstand auswärtsschwächste Team der Bundesliga. Hoffenheim holte lediglich vier Punkte auf fremdem Platz (ein Sieg, ein Unentschieden).

  • Die Fürther blieben in neun ihrer zwölf Heimspiele ohne Tor - im Jahr 2013 schoss die Spielvereinigung als einziges Team zuhause noch gar keinen Treffer (0:3, 0:1, 0:0).

  • In der vergangenen Saison im DFB-Pokal-Viertelfinale gewannen die Franken bei 1899 mit 1:0 (Tor: Olivier Occean in der 44. Spielminute; Marvin Compper sah in der 36. Spielminute die Rote Karte).

  • Die ersten beiden Pokalduelle gegen Greuther Fürth hatten die Kraichgauer noch für sich entschieden: 2002/03 in der 1. Runde (4:1) und 2007/08 in der 2. Runde (2:1).

  • Stephan Schröck stieg in der Vorsaison mit Fürth in die Bundesliga auf, für die SpVgg war Schröck elf Jahre aktiv (183 Zweitliga-Spiele, sechs Tore und 29 Vorlagen).

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH