offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

23. Spieltag

23.02.2013 | 18:30 Uhr

s04.png fortuna_duesseldorf.png
  • FC Schalke 04
  • 2 : 1
    1 : 0
  • Fortuna Düsseldorf

Bundesliga

23.02.2013 - 20:23 Uhr


Schalke nach Sieg gegen Düsseldorf weiter im Aufwind

Das Spiel im Video

Klaas-Jan Huntelaar, der in Mainz noch fehlte, hatte gegen die Fortuna nicht viele gelungene Szenen. Der Torschützenkönig der vergangenen Spielzeit hat noch deutlich Luft nach oben

In der ersten Halbzeit haben Roman Neustädter (l.) und seine "Königsblauen" alles im Griff und es geht mit einem 1:0 in die Pause

Paukenschlag: Beinahe aus dem Nichts erzielt Axel Bellinghausen (l.) in der zweiten Hälfte den Düsseldorfer Ausgleich

Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes (l.) ist nach dem Gegentreffer fassungslos und lässt seinem Frust freien Lauf

Doch dank Matips (l.) zweitem Tor geht Schalkes Aufwärtstrend weiter. Unter der Woche holten die "Knappen" ein Remis in Istanbul, in der Vorwoche einen Punkt in Mainz

Gelsenkirchen - Schalke 04 setzt seinen Aufwärtstrend auch in der Bundesliga fort und nimmt nach dem ersten Sieg seit fünf Wochen wieder die Europapokalplätze ins Visier. Drei Tage nach dem starken 1:1 in der Champions League bei Galatasaray Istanbul bezwangen die Königsblauen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (1:0) und liegen nur noch einen Punkt hinter dem zweiten Europa-League-Rang zurück.
Fortuna-Spezialist Joel Matip (29./81.) bescherte dem umstrittenen Trainer Jens Keller im achten Pflichtspiel den zweiten Sieg. Der Abwehrspieler hat alle seine drei Saisontreffer gegen Düsseldorf erzielt. "Es war nicht schön, aber in unserer Situation zählen nur die drei Punkte", sagte Matip. "Aber wir müssen uns hinterfragen, wieso Düsseldorf noch mal zurückkommen konnte."

Die Rheinländer, für die zwischenzeitlich Axel Bellinghausen ausglich (56.), bleiben nach nur einem Punkt aus den letzten sieben Auswärtsspielen im unteren Tabellenmittelfeld hängen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt neun Punkte.

Frühes Pressing als Erfolgsrezept



Die Gastgeber machten vor 61.673 Zuschauern da weiter, wo sie am Bosporus aufgehört hatten. Mit frühem Pressing setzten sie die Düsseldorfer unter Druck und ließen sie minutenlang überhaupt nicht aus deren Hälfte kommen. Beim Spiel auf ein Tor blieben jedoch zunächst die Chancen ungenutzt: Jefferson Farfan traf das Außennetz (7.), dann scheiterte er an Fortuna-Keeper Fabian Giefer (14.), schließlich landete sein Linksschuss am Pfosten (18.).

So dauerte es bis zur 23. Minute, bis die Gäste erstmals in die Nähe des Schalker Tores kamen. Dani Schahins Schuss aus 20 Metern ging aber deutlich drüber. Abwehrspieler Matip brach dann den Bann, nachdem Jermaine Jones per Kopf einen Freistoß von Farfan verlängert hatte.

Gleich nach der Pause verschenkte Sead Kolasinac das 2:0, als er einen aussichtsreichen Konter überhastet abschloss (47.). Der Ausgleich fiel wie aus heiterem Himmel: Nach Vorlage von Andreas Lambertz traf Bellinghausen völlig unbedrängt aus kürzester Distanz zum 1:1.

Fuchs und Kruse fehlten



Von der Schalker Dominanz der ersten 45 Minuten war jetzt nicht mehr viel zu sehen. Die Fehler häuften sich, Düsseldorf spielte mutiger nach vorne. Doch Chancen blieben selten.

Schalke-Trainer Keller setzte auf die Startelf von Istanbul. Erneut bekam der 19-jährige Kolasinac auf der linken Abwehrseite eine Bewährungsmöglichkeit, da Christian Fuchs wegen Rückenproblemen fehlte. Neuzugang Raffael, in der Champions League nicht spielberechtigt, wurde erst in der 65. Minute eingewechselt.

Fortuna-Coach Norbert Meier musste kurzfristig den grippekranken Robbie Kruse ersetzen. So kehrte das Düsseldorfer Urgestein Lambertz in die Anfangsformation zurück. Allerdings musste Meier schon nach elf Minuten im Sturm umstellen und für den verletzten Stefan Reisinger Schahin bringen, der im Hinspiel zwei Tore erzielt hatte.

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH