offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

21. Spieltag

09.02.2013 | 15:30 Uhr

bvb.png hsv.png
  • Borussia Dortmund
  • 1 : 4
    1 : 2
  • Hamburger SV

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


BVB nach der Winterpause so stark wie noch nie

Borussia Dortmund legte bezogen auf die ersten drei Rückrundenspiele den besten Start der Vereinsgeschichte hin.
  • Der Doublesieger nimmt die Tabellenspitze der Rückrundentabelle ein, stellt mit elf Toren auch die beste Offensive der Liga im Jahr 2013.

  • Nach fünf ungeschlagenen Duellen in Folge (vier Siege) verlor der BVB in der Hinrunde dieser Saison mal wieder gegen den HSV.

  • Der HSV beendete im Hinspiel beim 3:2-Erfolg gegen den BVB Dortmunds Serie von zuvor 31 ungeschlagenen Spielen (zweitlängste derartige Serie der Bundesliga-Geschichte).

  • Vielleicht war es ein Fehler von Jürgen Klopp bei der 2:3-Hinspielniederlage gegen den HSV Kevin Großkreutz 90 Minuten auf der Bank zu lassen, denn der 24-Jährige war in seinen letzten Partien gegen die "Rothosen" ein wahrer HSV-Schreck, ist gegen den HSV ungeschlagen (vier Siege und ein Remis) und erzielte in der Vorsaison in den beiden Duellen gegen die Hamburger drei Tore.

  • Auch Sven Bender erreichte in fünf Spielen gegen Hamburg vier Siege und ein Remis.

  • Die "Rothosen" haben saisonübergreifend von ihren vergangenen 13 Gastspielen nur zwei gewonnen und feierten diese beiden Siege zudem auch nur bei Kellerkindern - in dieser Saison bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0) und in Augsburg (2:0).

  • Die Borussia feierte zuletzt erstmals in der Bundesliga vier Heimsiege in Serie gegen den HSV.

  • Diese Paarung ist die torreichste der Bundesliga-Historie - es fielen in den 91 Duellen insgesamt 324 Tore.

  • Der HSV gewann nur eines der letzten sieben Spiele beim BVB (3:0 am 25. September 2007).

  • Die Gesamtbilanz zwischen Dortmund und Hamburg ist genau ausgeglichen, beide Vereine gewannen je 32 Mal.

  • Rafael van der Vaart hat seine letzten vier Bundesliga-Duelle mit dem HSV gegen den BVB jeweils gewonnen.

  • Thorsten Fink, ein gebürtiger Dortmunder, spielte von 1983 bis 1989 beim BVB (zunächst in der Jugend), schaffte es aber nicht in den Bundesligakader und ging nach Wattenscheid.

  • Thorsten Fink gastiert erstmals als Bundesliga-Coach in seiner Geburtsstadt Dortmund.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH