offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

19. Spieltag

26.01.2013 | 15:30 Uhr

Borussia_Moenchengladbach_Logo.png fortuna_duesseldorf.png
  • Borussia M'gladbach
  • 2 : 1
    2 : 0
  • Fortuna Düsseldorf

27.01.2013 - 18:04 Uhr


Europa wieder in Sicht

Im Derby gegen Fortuna Düsseldorf zeigte Borussia Mönchengladbach eine weitestgehend souveräne Leistung

Das neue Sturm-Duo Luuk de Jong (Nr. 9) und Patrick Herrmann (l.) harmonierte gegen die Nachbarn von der anderen Rheinseite sehr gut

Thorben Marx ist seit dem 7. Spieltag Teil der Doppel-Sechs der "Fohlen" und stabilisierte die Defensive

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach kommt den internationalen Rängen immer näher. Nach dem 2:1-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf trennt die Elf von Lucien Favre nur noch die um drei Treffer schlechtere Tordifferenz von Schalke 04 auf Platz 6.
Die Aufholjagd geht weiter. Seit inzwischen sieben Bundesliga-Spielen sind die "Fohlen" ungeschlagen, nur eine der letzten elf Partien ging verloren. Nach ihrem etwas holprigen Start in die Saison hat die neuformierte Mannschaft von Borussia Mönchengladbach längst wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nur Bayern München und Borussia Dortmund haben in dieser Saison bislang weniger Niederlagen eingesteckt als die Borussia.

Pflicht erfüllt



Gegen Fortuna Düsseldorf fand die "Elf vom Niederrhein" sofort ins Spiel und Zugriff auf den verunsicherten Gegner. Zwei Tore in der Anfangsviertelstunde stellten die Weichen frühzeitig auf Sieg. Auch wenn die Fortuna nach dem Seitenwechsel per Handelfmeter auf 1:2 verkürzen konnte, geriet der verdiente Erfolg der Gastgeber nie ernsthaft in Gefahr. Im Gegenteil. Bei zahlreichen guten Konterchancen verpassten die Borussen ein höheres Ergebnis.

Vier Punkte aus den ersten beiden Rückrundenspielen stehen zu Buche. Damit hat die Mannschaft ordentlich ihre Pflicht erfüllt, allerdings auch nicht mehr. Denn warum sich Hoffenheim und Düsseldorf im Abstiegskampf befinden, wurde deutlich. Auch der nächste Gladbacher Gegner, der 1. FC Nürnberg am kommenden Sonntag, gehört zu den gefährdeten Clubs, gegen die Punktgewinne Pflicht sind, soll das internationale Geschäft erreicht werden.

"Haben uns aufs Wesentliche konzentriert



Der Anfang im neuen Jahr ist gemacht. "Wir haben vier Punkte geholt, neun Pflichtspiele in Folge nicht verloren. Das ist eine gute Serie, die wir ausbauen wollen", war Borussias defensiver Mittelfeldspieler Thorben Marx zufrieden. Optimistisch stimmt den 31-Jährigen, der gerade seinen Vertrag in Mönchengladbach um zwei Jahre verlängert hat, die Entwicklung der Mannschaft.

"Wir haben uns nach dem schwierigen Start auf die wesentlichen Sachen konzentriert", sagt Marx. "Es hat uns letztes Jahr ausgezeichnet, dass wir defensiv gut gestanden haben, dass jeder mitgemacht hat. Und nach vorne geht bei uns meistens etwas. Wenn man wenig Gegentore kassiert, spielt man zwangsläufig erfolgreich."

Chance auf Europa nutzen



Die Zahlen geben ihm recht. Nach 16 Gegentoren in den ersten acht Spielen steht die Defensive wieder geordnet. 18:11-Tore gab es in den letzten elf Spielen, 20 Punkte wurden eingefahren. In der Offensive spricht einiges für das nicht nur beim vorentscheidenden 2:0 gut harmonierende Doppel Patrick Herrmann und Luuk de Jong, als der Holländer seinem Sturmpartner mustergültig dessen viertes Saisontor auflegte. Damit ist der nur ein halbes Jahr jüngere Herrmann in der internen Gladbacher Torjägerliste hinter dem führenden Juan Arango der zweitgefährlichste Torschütze.

"Wenn wir in der Rückrunde in etwa so viele Punkte holen wie in der Hinrunde, haben wir eine gute Saison gespielt", stapelte Herrmann trotz des positiven Trends eher tief. 25 Punkte waren es in der Hinrunde, 50 Zähler dürften am Ende eher nicht für Europa reichen.

Etwas forscher äußerte sich Thorben Marx. "Ich hoffe, dass wir bis zum Saisonende noch den einen oder anderen Platz gut machen können", meinte der Routinier. "Wir sehen ja gerade, wie schön es ist, europäisch zu spielen. Wenn wir die Chance bekommen, wollen wir sie ergreifen."

Aus Mönchengladbach berichtet Tobias Gonscherowski

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH