offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

17. Spieltag

14.12.2012 | 20:30 Uhr

fcb.png Borussia_Moenchengladbach_Logo.png
  • FC Bayern München
  • 1 : 1
    0 : 1
  • Borussia M'gladbach

16.12.2012 - 20:25 Uhr


FCB auf Kurs - Shaqiri hat besonderen Wunsch

Xherdan Shaqiri erzielt am Freitag sein erstes Bundesligator für den FC Bayern

Marc-Andre ter Stegen (2.v.l.) lässt mit seinen Paraden Bastian Schweinsteiger (l.) und Co. verzweifeln

Toni Kroos (2.v.l.) geht mit dem FCB dennoch mit einem komfortablen Polster in die Winterpause

München - Unentschieden wie das 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach werden im Selbstverständnis des FC Bayern München oftmals wie Niederlagen gewertet. Nicht so am Freitagabend in der Allianz Arena. "Wir können mit dem Unentschieden leben - auch wenn das nicht oft der Fall ist beim FC Bayern", sagte Torhüter Manuel Neuer.
Dass es keine Niederlage zum Hinrunden-Abschluss der Bayern wurde, verhinderte Xherdan Shaqiri mit seinem ersten Bundesliga-Treffer. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Gladbacher Hintermannschaft traf der 21 Jahre alte Schweizer mit einem satten Schuss ins kurze Eck und egalisierte so den 0:1-Rückstand von Thorben Marx.

Shaqiri glücklich - Polster schrumpft unwesentlich



"Es war schön, dass ich im letzten Spiel der Hinrunde noch mein erstes Tor geschossen habe. Ich musste lange warten", sagte der Schweizer Nationalspieler. Damit haben die Bayern in jedem der 17 Hinrunden-Spiele mindestens einen Treffer erzielt. Einem zweiten Bayern-Tor stand am Freitag Gladbachs Marc-Andre ter Stegen im Weg. "Ter Stegen hat in der zweiten Halbzeit alles gehalten, was man halten konnte", sagte Shaqiri.

Mit dem verpassten Dreier ist es dem Rekordmeister nicht gelungen, die eigene Bestmarke von 44 Punkten aus der Hinrunde 2005/06 einzustellen - ein besonderer Makel ist das jedoch nicht. "Man kann einfach die Tabelle sprechen lassen", stellte Neuer selbstbewusst fest. Nach dem Leverkusener 3:0-Sieg gegen den Hamburger SV am Samstag ist der Vorsprung zwar um zwei Punkte geschmolzen - neun Zähler Differenz sind allerdings immer noch ein komfortables Polster.

"Nur wenn wir nachlassen, wird eine Mannschaft gefährlich"



"Ein Vorsprung ist immer gut, aber das interessiert uns nicht. Nur wenn wir nachlassen, wird eine Mannschaft gefährlich und das wollen wir nicht", sagte Toni Kroos und sein Keeper warnt vor allzu großer Zufriedenheit beim Rekordmeister. "Wir müssen weiterhin Gas geben und dürfen nicht die Füße hochlegen. Wir haben eine schwere Rückrunde vor der Brust", sagte Neuer.

Einen Einbruch wie in der vergangenen Saison soll es nach der Winterpause nicht geben. "Man hat in dieser Hinrunde oft gesehen, dass der Kader besser geworden ist", sagte der Bayern-Keeper: "Wir können aus unseren Fehlern lernen!"

Augsburg reloaded im DFB-Pokal



Bevor sich die Bayern-Kicker in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub verabschieden, wartet am Dienstag mit dem DFB-Pokalspiel in Augsburg die letzte Prüfung dieses Jahres. Die Generalprobe vergangene Woche in der Liga gewannen die Münchner mit 2:0. "Es wird ähnlich wie das Bundesliga-Spiel. Augsburg wird rennen und kämpfen", sagte Kroos: "Wenn am Ende das gleiche Ergebnis herausspringt, können wir damit leben."

Das wäre ganz im Sinne des Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß. "Wir können total gelassen und sehr, sehr zufrieden in die Winterpause gehen", sagte Hoeneß. Und weil Weihnachten auch die Zeit der Wünsche ist, offenbarte Shaqiri seinen ganz persönlichen: "Das große Highlight kommt für mich erst im Sommer, wenn wir die Schale in die Luft stemmen können."

Aus der Allianz Arena berichtet Maximilian Lotz

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH