Spieltag & Spielplan

Bundesliga

07.12.2012 - 22:55 Uhr


Auf dem Weg zu neuer Heimstärke

Artjoms Rudnevs (2. v. r.) erzielte im Heimspiel gegen Hoffenheim seinen ersten "Doppelpack" in der Bundesliga

Hamburg - Der HSV feierte den dritten Heimsieg in Folge - eine solche Serie war den Hamburgern zuletzt vor mehr als drei Jahren unter Bruno Labbadia gelungen.

  • Hoffenheim kassierte die fünfte Niederlage in Folge - innerhalb einer Bundesliga-Saison war das der TSG noch nie passiert (nur saisonübergreifend ein Mal).

  • Der HSV ist seit drei Spielen ungeschlagen und holte daraus sieben von neun möglichen Punkten - und das ohne Rafael van der Vaart.

  • Artjoms Rudnevs erzielte seinen ersten "Doppelpack" in der Bundesliga und ist nun mit sechs Toren gleich auf mit Son bester Torschütze des HSV.

  • Der HSV erzielte nur drei Kopfballtore 2012/2013 - zwei davon markierte Rudnevs, zuvor in Mönchengladbach.

  • Fabian Johnson war mit seiner Zweikampfstärke einer der wenigen Lichtblicke bei Hoffenheim - 87 Prozent gewonnene Duelle waren Bestwert der Partie.

  • Die Hamburger hatten 63 Prozent aller Ballkontakte, Badelj mit 131 die meisten.

  • Hoffenheim agierte nicht sonderlich aggressiv, foulte nur acht Mal - der HSV doppelt so oft.

  • Der HSV wirkte mit 159 Sprints spritziger als die nur 135-Mal sprintenden 1899er.

  • Hoffenheim spielte erstmals 2012/2013 mit drei Spitzen - das hatte es unter Markus Babbel nie gegeben.

Weitere Artikel
#Spielplan
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH