Spieltag & Spielplan

Bundesliga

28.11.2012 - 10:44 Uhr


Fürth mit schlechtester Bilanz seit 40 Jahren

Kartensammlung: Mit zehn Karten (neun Gelbe und eine Rote) wurde in der Partie von Fürth gegen Stuttgart der bisherige Saisonrekord eingestellt

Fürth bleibt bei acht Punkten hängen nach 15 Spieltagen - damit sind die Franken statistisch der schwächste Bundesliga-Neuling seit Tennis Borussia Berlin in seiner ersten Saison 1974/75, also seit fast 40 Jahren.

  • Die SpVgg wartet nun schon seit 13 Spielen auf einen Sieg - so lange wie zuvor ligaübergreifend in diesem Jahrtausend noch nie.

  • Stuttgart gewann innerhalb von vier Tagen gegen die beiden Kellerkinder aus Augsburg und Fürth und hat so erstmals in dieser Saison eine positive Bilanz (sechs Siege, fünf Niederlagen).

  • Der VfB hat jetzt schon so viele Punkte wie in der letzten Hinrunde und sogar mehr als in den beiden Jahren zuvor zur Saisonhalbzeit - nach nur zwei Zählern aus den ersten fünf Spielen hat sich das Team von Bruno Labbadia gut gefangen.

  • Mit zehn Karten (neun Gelbe und eine Rote) wurde der bisherige Saisonrekord eingestellt.

  • Mit Serdar Tasci flog zum 112. Mal ein Stuttgarter in der Bundesliga vom Platz - historischer Höchstwert.

  • Für Tasci war es die zweite Rote Karte in der Bundesliga, beide holte er sich bei Gastspielen im Frankenland ab (zuvor am 27.1.07 in Nürnberg).

  • Einzig Ibisevic verschoss diese Saison schon zwei Strafstöße, beide Male wurde er zuvor selbst gefoult. Bei seinen beiden verwandelten Elfmetern war ein anderer Stuttgarter der Gefoulte.

  • Fürth kam in keinem Bundesliga-Spiel öfter zum Abschluss als gegen den VfB (17 Mal), hatte dabei erstmals Pech mit gleich zwei Aluminiumtreffern.

  • Wolfgang Hesl parierte in seinem ersten Pflichtspiel für die Franken einen Elfmeter und wehrte insgesamt sechs Torschüsse ab.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH