Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

28.11.2012 - 10:47 Uhr


Bremen gegen "Lieblingsgegner" 1899

1899 Hoffenheim ist für Werder Bremen eine Art Lieblingsgegner: Die Norrdeutschen haben gegen keinen aktuellen Bundesligisten eine bessere Bilanz.

  • Hoffenheim hat in seiner Bundesliga-Historie nur gegen Bayer Leverkusen und Bayern München mehr Niederlagen als gegen Bremen (fünf) erlitten.

  • Werder kassierte gegen Hoffenheim schon in zwei Spielen jeweils vier Gegentore (5:4 und 1:4), in den sechs anderen Partien gab es nie mehr als einen Gegentreffer (hier insgesamt drei).

  • Nicht für Hoffenheim sah es gegen Werder Bremen meist schlecht aus, auch 1899-Trainer Markus Babbel hat gegen die Hanseaten nicht die besten Erfahrungen gemacht, als Trainer keines seiner vier Bundesliga-Spiele gewonnen.

  • Darunter war seine allererste Niederlage als Bundesliga-Coach: am 15. März 2009 mit dem VfB beim 0:4 in Bremen (die neun Spiele zuvor war er mit den Schwaben unbesiegt geblieben).

  • Hoffenheims Torhüter Tim Wiese, der höchstwahrscheinlich verletzt ausfallen wird, war von 2005 bis 2012 bei Werder aktiv, bestritt für die Bremer 194 Bundesliga-Spiele.

  • Wieses Werte der vergangenen beiden Spielzeiten bei den "Grün-Weißen" waren durchwachsen: 2011/12 parierte er 69 % der Torschüsse, 2010/11 gar nur 64 % - jeweils unter dem Durchschnitt der Bundesliga.

  • Bremens Offensivspieler Marko Arnautovic war in den vergangenen drei Bundesliga-Duellen beider Teams jeweils an einem Treffer beteiligt: In der Vorsaison erzielte er in den zwei Partien gegen die Kraichgauer jeweils ein Tor, in der Rückrunde 2010/11 bereitete er beim 2:1-Heimsieg das 1:0 durch Claudio Pizarro, inzwischen bei Bayern, vor.

  • Werder muss zwei Mal in Folge auswärts ran, nach dem Gastspiel bei 1899 Hoffenheim geht es zu Eintracht Frankfurt.

  • Am Ende der Vorsaison trennte beide Teams nur einen Punkt.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH