offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

8. Spieltag

20.10.2012 | 15:30 Uhr

efm.png h96.png
  • Eintracht Frankfurt
  • 3 : 1
    2 : 1
  • Hannover 96

22.10.2012 - 15:49 Uhr


96 auswärts weiter mau - "International haben wir diese Probleme nicht"

Drei Auswärtsspiele, drei Pleiten: Die letzten Gastspiele von Hannover in der Bundesliga gingen in die Hose. Auch in Frankfurt gab es für die Niedersachsen nichts zu holen

Auf europäischer Bühne läuft es dagegen besser: In Enschede holte 96 nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2

Und nur zu gerne erinnert man sich in Niedersachsen an magische Auftritte in der Vorsaison, beispielsweise beim hart erkämpften 1:1 in Sevilla in den Play-Offs

Frankfurt - Hannover auf fremdem Platz in der Bundesliga - das klappt im Moment einfach nicht. Seit dem 4:0-Sieg bei Schlusslicht Wolfsburg haben die Niedersachsen alle drei Auswärtsspiele verloren, auch beim 1:3 in Frankfurt war nichts zu holen für 96. Chefcoach Mirko Slomka sah trotz der Niederlage bei die Eintracht aber auch gute Seiten: "Wir haben bis zum Ende gekämpft und hatten sogar mehr Ballbesitz als Frankfurt. Gegen Helsingborgs wollen wir von Beginn an Gas geben."
Im Europa-League-Match beim schwedischen Doublesieger (Do., ab 18:45 Uhr im Live-Ticker) soll auch Jan Schlaudraff wieder mithelfen, den Slomka in Frankfurt bereits in der 30. Minute wieder vom Feld nahm. Den frühen Wechsel wollte der Coach nicht als Fingerzeig für die Startelf am Donnerstag gedeutet sehen: "Jan weiß, dass wir seine Qualität brauchen. Er wird damit klar kommen und gegen Helsingborgs sieht es vielleicht schon wieder ganz anders aus."

Sevilla, Enschede und Co: Starke Auftritte auswärts



Die die Auswärtsschwäche in der Bundesliga - neun der letzten zehn Spiele in der Fremde gingen saisonübergreifend verloren - soll im hohen Norden keine Rolle spielen. "International haben wir diese Probleme gar nicht", sagte Manager Jörg Schmadtke. Das belegt auch die starke Aufholjagd von Hannover im ersten Europacupspiel dieser Saison bei Twente Enschede. Hier hatten die "Roten", nach einem 0:2-Rückstand noch unentschieden gespielt. Auch in der Vorsaison sorgte das Team beispielsweise in Sevilla für Furore. Und so geht Schmadtke auch positiv in das Spiel am Donnerstag: "Gegen Helsingborgs werden wir wieder mit viel Mut und ohne Nervosität spielen, denn das zeichnet uns auch sonst aus."

Auch Steven Cherundolo hakte die Pleite in Hessen schnell ab und blickt auf die nächste Aufgabe in Skandinavien: "Wir wollen dort auf jeden Fall gewinnen. Dafür müssen wir wieder energischer in die Zweikämpfe gehen und diese für uns entscheiden." Auf europäischer Bühne ist durchaus Selbstbewusstsein angebracht, schließlich führt 96 nach einem Sieg und einem Unentschieden die Tabelle der Gruppe L an, während Helsingborgs Letzter ist.

Helsingborgs verliert national an Boden



Und auch in der heimischen Liga lief es für Helsingborgs am Sonntag unglücklich: In der Nachspielzeit erzielte der Gegner, der Vorletzte aus Örebrö noch den Ausgleich zum 1:1. Damit liegt Helsingborgs in der Tabelle nur auf Platz 5, mit deutlichem Abstand zum Führungsquartett. Die Saison läuft für den Meister und Pokalsieger zwar enttäuschend, allerdings hat Helsingborgs keines der letzten sieben Spiele in der Liga verloren. Nur international - gegen UD Levante - gab es eine Niederlage.

Aus Frankfurt berichtet Alexander Dionisius

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH