Spieltag & Spielplan

Bundesliga

19.09.2012 - 14:12 Uhr


Wer legt die Sturmflaute ab?

Bas Dost ist der einzige "Wolf", der in dieser Saison getroffen hat. Gegen Fürth lauert er auf sein zweites Bundesliga-Tor

Sowohl der VfL Wolfsburg als auch Aufsteiger Greuther Fürth haben erst ein Tor erzielt. Im vierten Anlauf soll der Knoten im Sturm nun endlich platzen.

  • Wiedergutmachung gefragt: Das erste Heimspiel der Saison verlor Wolfsburg mit 0:4 gegen Hannover.

  • In vier Pflichtspielen setzte Mike Büskens schon auf vier unterschiedliche Sturmduos - getroffen hat noch kein Angreifer (in drei der vier Spiele blieben die Franken komplett torlos).

  • Greuther Fürth hat nur 23 Torschüsse abgegeben. Und nur drei der Torschüsse des Aufsteigers trafen tatsächlich auf das Tor des Gegners (der Rest flog am Tor vorbei oder wurde abgeblockt).

  • Wolfsburg gegen Greuther Fürth ist die 824. Paarung der Bundesliga-Geschichte. Beide Vereine spielen erstmals in einer gemeinsamen Liga.

  • In allen vier Pflichtspielen der Saison gab es bei Wolfsburg eine unterschiedlich besetzte Doppelsechs.

  • Mike Büskens war am Saisonende 08/09 Interimstrainer bei Schalke 04, sein Nachfolger wurde zu Saisonbeginn 09/10 Felix Magath. Magath übernahm Büskens nicht in seinen Trainerstab, somit endete für Büskens nach 17 Jahren (unterbrochen von einem halben Jahr Ausleihe in Duisburg) sein Engagement bei Schalke.

  • Edu erzielte in fünf Duellen gegen die "Wölfe" insgesamt drei Treffer (gegen keinen Verein traf er öfter) - darunter war sein einziger Bundesliga-"Doppelpack" (am 19. März 2005 bei einem 5:1-Heimsieg für den VfL Bochum).

  • Marcel Schäfer verrichtet seinen Dienst so zuverlässig wie einst der legendäre VW-Käfer: Als einziger Bundesliga-Spieler stand der Linksfuß an den letzten 88 Spieltagen immer in der Startelf.

  • Gegen Greuther Fürth wird Schäfer sein 200. Pflichtspiel im VfL-Trikot bestreiten.

Weitere Artikel
#BLTippspiel
#Spielplan
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH