offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

34. Spieltag

05.05.2012 | 15:30 Uhr

logos_80x80_vfb_stuttgart_1.png wob.png
  • VfB Stuttgart
  • 3 : 2
    0 : 1
  • VfL Wolfsburg

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Ein Sieg ist Pflicht

Sowohl der VfB Stuttgart als auch der VfL Wolfsburg müssen am 34. Spieltag siegen, um die Chance zu wahren, einen Platz in der Tabelle gutzumachen. Für die Schwaben geht es um Rang 5 und die direkte Qualifikation für die Europa League, die "Wölfe" wollen unbedingt noch den 8. Platz ergattern und somit an der Quali teilnehmen.
  • Nach zehn Spielen in Folge ohne Niederlage (sieben Siege, drei Remis) ging der VfB Stuttgart zuletzt beim FC Bayern (0:2) wieder einmal als Verlierer vom Platz.

  • Der VfL Wolfsburg beendete zuletzt mit dem 3:1-Sieg gegen Werder Bremen eine Serie von vier sieglosen Spielen in Folge mit nur einem Zähler.

  • Der VfB hofft noch auf den 5. Platz, der VfL auf den 7. Platz - die Konkurrenten sind Leverkusen (spielt in Nürnberg) und Hannover (spielt gegen Kaiserslautern).

  • Zuletzt heimstark: Der VfB ist seit sechs Heimspielen ungeschlagen. Dabei feierten die Stuttgarter fünf Siege und schossen 18 Tore.

  • Auswärtsschwach: Der VfL sammelte in der Fremde nur zwölf Punkte, belegt in der Auswärtstabelle den 16. Platz.

  • Patrick Helmes schoss in seinen letzten neun Spielen neun Tore. Schnappt er Stuttgarts Cacau noch das EM-Ticket weg?

  • Matthieu Delpierre wechselt nach Hoffenheim, darf er nun noch einmal ran? Die Chance wäre da, denn Serdar Tasci ist verletzt und Georg Niedermeier muss eine Gelb-Sperre absitzen.

  • "Schwabenpfeile": Der VfB stellt mit Martin Harnik den sprintfreudigsten Spieler der Liga (insgesamt 819 Sprints), war aber auch insgesamt beim Tempo das Maß der Dinge. Im Schnitt legten die Stuttgarter 182 Sprints pro Spiel hin - Ligaspitze.

  • Wolfsburger Flankenkönige: Ligaweit die meisten Flanken schlug Marcel Schäfer (146), sein Vereinskollege Ashkan Dejagah schlug die meisten Flanken mit Torfolge (sechs, wie der Schalker Christian Fuchs).

  • Christian Träsch wechselte im Sommer vom VfB zum VfL und kehrt nun erstmals wieder zu einem Spiel nach Stuttgart zurück - in den letzten vier Partien war Träsch nur Joker.

  • Stuttgart blieb in den letzten drei Spielen gegen Wolfsburg ohne Sieg (zwei Auswärtsniederlagen, ein Heimremis).

  • Der VfB hat nur eins der letzten fünf Duelle gegen den VfL gewonnen (3:1-Heimsieg am 16. Januar 2010).

  • Heimvorteil: In den letzten zwölf Spielen gab es bei diesem Duell keinen Auswärtssieg - den letzten Erfolg auf des Gegners Platz feierte der VfB im Dezember 2005 (1:0).

  • Der VfL gewann gegen die Stuttgarter vier Mal nach einem 0:1-Rückstand - gegen keine Mannschaft gelang dies öfter.

  • Wolfsburg gewann zuletzt vor zwölf Jahren in Stuttgart: Am 8. April 2000 siegten die "Wölfe" durch Tore von Akpoborie (drei), Juskowiak und Sebescen mit 5:2.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH