Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

17.04.2012 - 21:48 Uhr


Dortmund will den Punkte-Rekord

Borussia Dortmund hat nun 78 Punkte auf dem Konto und damit den Bundesliga-Rekord im Drei-Punkte-Zeitalter eingestellt (98/99 hatten die Bayern nach 34 Spieltagen auch 78 Zähler). Nun soll mit einem sieg gegen den SC Freiburg die 80-Punkte-Marke geknackt werden.

  • Zuletzt beim FCK (5:2) feierte der BVB seinen 24. Saisonsieg und stellte damit einen weiteren Vereinsrekord auf.

  • Auf umgerechnet noch mehr Punkte als nun der BVB kamen nur die Bayern - 71/72 und 72/73 waren es beim FCB jeweils 79 Zähler. Diese Rekorde kann die Borussia nun mit einem Sieg auch noch überbieten.

  • Auch der SC Freiburg schwebt momentan auf einer Erfolgswelle, der Vereinsrekord von zehn Spielen in Folge ohne Niederlage wurde egalisiert.

  • Serientäter: Der BVB ist seit 27 Spielen ungeschlagen, der SC seit zehn Spielen - das sind aktuell die längsten Erfolgsserien in der Bundesliga.

  • Klopp holt Sammer ein: Jürgen Klopp steht vor seinem 136. Bundesliga-Spiel als BVB-Coach, er holt damit Matthias Sammer ein. Dann war nur noch Ottmar Hitzfeld in mehr Partien als Trainer für die Dortmunder verantwortlich (208 Spiele).

  • Die bis zu dieser Saison beste Rückrunde in der Bundesliga spielte der FC Bayern 71/72 (14 Siege, zwei Remis, eine Niederlage). Diese Bilanz hätte Dortmund selbst bei einer Niederlage gegen den SC Freiburg am 34. Spieltag eingestellt.

  • Mehr als 78 Tore schoss die Borussia nie in einer Bundesliga-Saison (82/83) - noch drei Treffer gegen Freiburg und Dortmund hätte auch diesen Vereinsrekord verbessert.

  • Dortmund ist Erster der Gesamttabelle und Erster der Auswärtstabelle, zuhause hinter Bayern aber nur die Nummer zwei. Mit einem Sieg gegen Freiburg wäre der BVB auch in der Heimtabelle vorne.

  • In den letzten zehn Spielen mussten die Breisgauer nur sechs Gegentore hinnehmen - in diesem Zeitraum waren es bei keinem anderen Team so wenige.

  • Freiburg ließ nicht nach: Obwohl der SC vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln schon gerettet war, gaben die Breisgauer läuferisch noch einmal alles: Freiburg lief 6,3 km mehr als der FC und zeigte 42 Sprints mehr als die Rheinländer.

  • Dortmund verlor nur eines der letzten zehn Spiele gegen Freiburg (1:3 am 8. Mai 2010 in Freiburg).

  • Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten (außer Augsburg) hat der BVB eine so gute Bilanz wie gegen Freiburg (14 Siege, acht Remis, drei Niederlagen).

  • Am 21. Oktober 2001 feierte der SC Freiburg den einzigen Auswärtssieg beim BVB - Soumaila Coulibaly und Sebastian Kehl waren die Torschützen beim 2:0-Erfolg.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH