offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

33. Spieltag

28.04.2012 | 15:30 Uhr

hsv.png m05.png
  • Hamburger SV
  • 0 : 0
    0 : 0
  • 1. FSV Mainz 05

01.05.2012 - 14:02 Uhr


"Wir haben noch Steigerungspotenzial"

Eugen Polanski sieht bei seinen Mainzern noch Luft nach oben

Der Pole (l.) ist bei den 05ern absoluter Leistungsträger im defensiven Mittelfeld

In der laufenden Saison hat der 26-Jährige drei Tore erzielt und zwei vorbereitet

Hamburg - Ein Tor war dem 1. FSV Mainz 05 beim Hamburger SV zwar nicht vergönnt. Da die Hausherren ihrerseits aber auch keinen Treffer erzielen konnten, blieben die Gäste zum vierten Mal in Folge in der Bundesliga ohne Gegentor - ein neuer Vereinsrekord für die Rheinhessen.
Maßgeblichen Anteil an der guten Defensiv-Vorstellung hat Eugen Polanski, der als "Sechser" im Mittelfeld gesetzt ist. Der 26 Jahre alte Pole ist mit dem Saisonverlauf zwar zufrieden, sieht aber noch Luft nach oben.

"Es war ein Schritt nach vorne, aber für die nächste Saison haben wir bestimmt noch Steigerungspotenzial", analysiert Polanski im bundesliga.de-Interview das Jahr der Mainzer.

bundesliga.de: Herr Polanski, in Hamburg hat Mainz zum vierten Mal in Folge zu Null gespielt und damit einen neuen Vereinsrekord in der Bundesliga aufgestellt. Zu einem Tor hat es aber nicht gereicht. Warum?

Eugen Polanski: Wir haben nicht unser wahres Leistungspotenzial abgerufen. Wir haben viel zu unruhig Fußball gespielt. Es ist wirklich positiv, dass wir schon wieder kein Gegentor kassiert haben. In der Defensive stehen wir mittlerweile sehr gut. Aber in der Offensive haben wir zu wenige Chancen herausgespielt.

bundesliga.de: Auswärts lief es für den FSV das ganze Jahr nicht so erfolgreich. Woran lag das?

Polanski: Das ist schwierig zu sagen. Die Leistungen in der Hinrunde waren generell sehr schwankend. In der Rückrunde wollten wir dann konstanter auftreten und vor allem auch die nötigen Ergebnisse einfahren. Das haben wir ganz gut hinbekommen. Es war ein Schritt nach vorne, aber für die nächste Saison haben wir bestimmt noch Steigerungspotenzial.

bundesliga.de: In welchen Bereichen?

Polanski: Das wird das Trainerteam sicherlich genau analysieren und dann mit uns erarbeiten. So kurz vor dem Saisonende ist es noch nicht so einfach, ins Detail zu gehen.

bundesliga.de: Welche Schulnote würden Sie Mainz für diese Saison geben?

Polanski: Im Fußball werden keine Schulnoten sondern nur Punkte verteilt. Und davon haben wir in der Rückrunde mehr geholt als in der Hinrunde. Von daher können wir zufrieden sein.

bundesliga.de: Trainer Thomas Tuchel möchte den Kader für die kommende Saison ein wenig ausdünnen. Macht es für Sie als Spieler einen Unterschied, ob auf dem Trainingsplatz 20 oder 26 Spieler aktiv sind?

Polanski: Wir sind eine gute Einheit. Es gibt natürlich dann an Spieltagen immer wieder Grenzfälle, wer im Kader steht und wer nicht. Wenn der Trainer den Kader verkleinern möchte, dann ist das alleine seine Angelegenheit. Da haben wir Spieler nicht mitzureden.

bundesliga.de: Wie groß der Kader auch immer sein mag: Dürfen die Mainzer Fans von ihrem Team in der kommenden Saison mehr erwarten?

Polanski: Das hoffe ich doch sehr.

Das Gespräch führte Michael Reis

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH