offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

31. Spieltag

14.04.2012 | 15:30 Uhr

s04.png bvb.png
  • FC Schalke 04
  • 1 : 2
    1 : 1
  • Borussia Dortmund

Bundesliga

14.04.2012 - 17:27 Uhr


Kehl schießt BVB zum Derby-Sieg

Der Joker sticht: Sebastian Kehl trifft in der 63. Minute zum 2:1 - der Siegtreffer

Zuvor gibt Schalke im 140. Derby den Ton an: Christoph Metzelder (l., gegen Santana) und Co. haben den BVB im Griff

Jefferson Farfan trifft in der neunten Minute zur verdienten Schalker Führung

Überraschend gleicht Lukasz Piszczek in der 18. Minute mit einem herrlichen Treffer aus

Anschließend drücken wieder Julian Draxler und seine Schalker aufs Tempo

Doch in der 63. Minute reißt Kehl die Schalker aus allen Derby-Träumen

Was soll man da sagen? Jürgen Klopps Team macht durch den Erfolg einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung

Gelsenkirchen - Kapitän Sebastian Kehl hat Borussia Dortmund zum zweiten Derby-Sieg der Saison und damit wohl auch zur Meisterschaft geschossen. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte 32-Jährige erzielte das entscheidende Tor zum 2:1 (1:1) des Titelverteidigers im 140. Revierderby beim Erzrivalen Schalke 04.
Der BVB baute damit seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf acht Punkte aus, da Rekordmeister Bayern München am Abend gegen den 1.FSV Mainz 05 nicht über ein 0:0 hinaus kam.

"Joker" Kehl sticht



Kehl traf in der 63. Minute aus dem Gewühl nach einer Ecke von Marcel Schmelzer. Die frühe Schalker Führung durch Jefferson Farfan (9.) hatte Lukasz Piszczek bereits in der 18. Minute ausgeglichen. Mit dem 25. Spiel in Folge ohne Niederlage stellte der BVB, der schon das Hinspiel 2:0 gewonnen hatte, einen Bundesliga-Rekord auf. Die "Königsblauen" müssen dagegen nach ihrer ersten Heimniederlage seit dem 15. Oktober (1:2 gegen Kaiserslautern) wieder um Platz 3 und die direkte Qualifikation für die Champions League bangen.

Drei Tage nach dem 1:0 im Gipfeltreffen gegen Bayern München begann der BVB mit breiter Brust und hatte bereits nach 33 Sekunden die erste hochkarätige Torchance: Sven Bender scheiterte allerdings frei vor Schalke-Torhüter Lars Unnerstall. Dann jedoch erlaubte sich der Meister die eine oder andere Unaufmerksamkeit. Plötzlich war Jermaine Jones auf dem Weg zum BVB-Tor und kam im Laufduell mit Piszczek zu Fall, Schiedsrichter Manuel Gräfe ließ aber weiterspielen.

Farfan trifft spektakulär zur Führung



Die anschließende Ecke nutzte Farfan zur Schalker Führung, als er aus halbrechter Position mit einem von Shinji Kagawa abgefälschten Schuss BVB-Keeper Roman Weidenfeller überwand. Doch die Gäste antworteten prompt: Piszczek glich nur neun Minuten später aus. Die 61.673 Zuschauer in der ausverkauften Arena sahen nach dem spektakulären Beginn ein sehr unterhaltsames und emotionales Derby. Dortmund bemühte sich, sein Kombinationsspiel auf Touren zu bringen, der holprige Rasen bereitete allerdings Schwierigkeiten.

Schalke kam vor allem mit Standardsituationen vor das BVB-Tor, allerdings wurde es nur selten wirklich gefährlich. Die beste Chance hatte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar aus dem Spiel heraus: Nach einer Flanke von Christian Fuchs verfehlte sein Volleyschuss allerdings deutlich das Ziel (54.). Effektiver waren die Dortmunder bei ihren Ecken: Kehl traf aus kurzer Distanz.

Santana statt Subotic



BVB-Trainer Jürgen Klopp musste in der Innenverteidigung den verletzten Neven Subotic durch Felipe Santana ersetzen und ließ überraschend Kapitän Sebastian Kehl auf der Bank. Für den 32-Jährigen spielte Sven Bender im defensiven Mittelfeld neben dem gebürtigen Gelsenkirchener Ilkay Gündogan. Zur Pause korrigierte Klopp diese Personalie und schickte Kehl aufs Feld. Jungstar Mario Götze gehörte nach seiner Schambeinentzündung erstmals nach vier Monaten wieder zum Kader, wurde aber nicht eingesetzt.

Schalke-Coach Huub Stevens stellte gegenüber der 1:4-Pleite am Mittwoch in Nürnberg auf fünf Positionen um: Atsuto Uchida, der Ex-Dortmunder Christoph Metzelder, Fuchs, Christoph Moritz und Farfan rotierten ins Team, Tim Hoogland, Joel Matip, Sergio Escudero, Marco Höger und Lewis Holtby hinaus.

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH