offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

29. Spieltag

08.04.2012 | 15:30 Uhr

s04.png h96.png
  • FC Schalke 04
  • 3 : 0
    1 : 0
  • Hannover 96

10.04.2012 - 09:17 Uhr


Vorsprung halten

Durch das souveräne 3:0 über Hannover 96 haben die "Knappen" fünf Punkte zwischen sich und Platz 4 gebracht. Die Champions League ist damit greifbar nahe

Nun stehen der 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund im "königsblauen" Terminkalender. Bei Jungspund Julian Draxler (r.) ist die Vorfreude auf das Revierderby groß: "Das wird ein absolutes Highlight"

Raul (r., mit Jefferson Farfan) legte gegen Hannover eine Galavorstellung hin. Der Spanier traf gegen die Niedersachen doppelt und hat nun 14 Treffer auf seinem Konto

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 kann offiziell für das internationale Geschäft planen. Nach dem 3:0 über Hannover 96 haben die "Knappen" die Teilnahme an der Europa League bereits sicher und ihr Minimalziel erreicht. Auch die direkte Qualifikation für die Champions League scheint nur noch Formsache.
Mit 71 Toren ist er immer noch Rekordtorschütze der Champions League. Sollte Schalke die "Königsklasse" erreichen, könnte Raul Gonzalez Blanco in "seinem Lieblingswettbewerb" auf Schalke seine großartige Karriere fortsetzen.

Bleibt er, oder bleibt er nicht? Diese Frage wird derzeit heiß diskutiert. "Es ist einfach einmalig, mit ihm zusammenzuspielen. Ich kann so viel von ihm lernen", schwärmte Julian Draxler nach dem Spiel. Einen Raul in Topform könne man in der Champions League gut gebrauchen.

Zauber-Tor



Raul, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, zeigte mit zwei Toren gegen Hannover seine ganze Klasse. Vor allem das 2:0 gehörte in die Kategorie "Kunstwerk", als der Spanier den Ball in Weltklasse-Manier an Hannovers Torwart Ron-Robert-Zieler "vorbei streichelte", aus spitzem Winkel eiskalt einschob und damit die 61.673 Zuschauer, inklusive Manager Horst Heldt, verzauberte.

"Bei dem Tor sind mir fast die Plomben rausgefallen", beschrieb Heldt den Moment, der die Arena auf Schalke zum Beben brachte. "In dieser Situation muss man erst einmal die Idee haben. Das war einfach genial."

Große Persönlichkeit



Klar, dass ganz Schalke den Spanier gerne weiter in "Königsblau" sehen möchte, doch der 34-Jährige lässt sich mit der Entscheidung noch Zeit. "Er ist eine große Persönlichkeit und sehr bodenständig. Er wird sich seine Gedanken machen und das tun, was für ihn und seine Familie am besten ist", glaubt Lewis Holtby, der für den "Senor" in der 71. Minute eingewechselt wurde.

Durch den Sieg gegen Hannover konnte Schalke den Vorsprung auf den 4. Gladbach sowie Platz 5 ausbauen. Im Gegensatz zu den Niedersachsen schien Schalke das Aus in der Europa-League besser verkraftet zu haben. Trainer Huub Stevens sorgte zudem für frische Kräfte, indem er im Vergleich zum Spiel in Bilbao seine Startelf auf sechs Positionen veränderte.

Raul und Huntelaar: mehr Tore als Hannover



"Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft. Ich spreche dabei nicht nur von den Torschützen, sondern vom gesamten Team und den Spielern, die während der Woche im Training alles geben und nicht so viele Einsatzzeiten haben", sagte Stevens.

Dennoch standen die beiden Torjäger vom Dienst natürlich im Fokus. Klaas-Jan Huntelaar (24 Tore) und Raul (14) haben inzwischen mehr Treffer erzielt, als Hannover (37) insgesamt.

In den verbleibenden fünf Spielen gilt es für S04 nun, Platz drei weiter zu verteidigen. Bevor es am kommenden Wochenende zum Derby gegen Borussia Dortmund kommt, steht am Mittwoch die Auswärts-Aufgabe beim 1. FC Nürnberg an.

Zünglein an der Waage



"Es wird ein schwieriges Spiel in Nürnberg. Sie haben eine junge und hungrige Mannschaft. Von Seiten der Zuschauer wird es aufgrund der Fanfreundschaft eher ruhig zugehen. Danach folgt gegen Dortmund das komplette Gegenteil. Das wird ein schönes Spektakel", sagte Lewis Holtby.

"Nürnberg ist nicht zu unterschätzen. Sie sind noch nicht hundertprozentig weg von den Abstiegsplätzen und werden gegen uns alles geben", so Julian Draxler, der ebenfalls bereist dem Duell gegen den BVB entgegen fiebert. "Das wird ein absolutes Highlight".

Goalgetter Klaas-Jan Huntelaar ist "gespannt, wie das Spiel zwischen Dortmund und Bayern ausgeht. Natürlich wollen wir für unsere Fans gegen Dortmund gewinnen und sie vielleicht von der Spitze schießen". Gut möglich, dass Schalke im Meisterschaftskampf noch das Zünglein an der Waage spielen wird.

Aus Gelsenkirchen berichtet Markus Hoffmann

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH