offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

24. Spieltag

04.03.2012 | 15:30 Uhr

fcn.png bmg.png
  • 1. FC Nürnberg
  • 1 : 0
    0 : 0
  • Borussia M'gladbach

Bundesliga

04.03.2012 - 17:28 Uhr


"Club" landet dritten Sieg in Folge - Gladbach-Serie reißt

Über die gesamten 90 Minuten dominieren in Nürnberg die Defensivreihen. Für Gladbachs Igor de Camargo (r.) ist hier gegen den FCN-Verteidiger Philipp Wollscheid kein Durchkommen

Erst in der 48. Minute bietet sich Juan Arango (r.) eine gute Gelegenheit zur Führung, nachdem Timothy Chandler (l.) ein Luftloch schlägt. Der Südamerikaner vergibt

Besser macht es der "Club" in der 87. Minute. Alexander Esswein (l., gegen Tony Jantschke) setzt sich auf links durch und...

legt flach zurück auf Bunjaku (3. v. r.) - und der netzt zum 1:0-Siegtreffer ein!

Nürnberg - Borussia Mönchengladbach hat die Gunst der Stunde nicht genutzt. Der Beinah-Absteiger der vergangenen Saison kassierte beim 1. FC Nürnberg eine 0:1 (0:0)-Niederlage und verpasste damit die Rückkehr auf den 2. Tabellenplatz.
Im Rennen um einen Champions-League-Platz konnte das Team von Trainer Lucien Favre, das nach sieben Spielen in Folge ohne Niederlage erstmals wieder ohne Punkte blieb, die Patzer von Bayern München und Schalke 04 nicht nutzen.

"Club" aus dem Gröbsten raus

Nürnberg feierte durch den Treffer des kurz zuvor eingewechselten Albert Bunjaku (87.) seinerseits seinen dritten Sieg in Folge und ist im Kampf um den Klassenerhalt vorerst aus dem Gröbsten heraus.

In der Anfangsphase hätten die Gäste vom Niederrhein in Führung gehen können, aber sowohl Nationalspieler Marco Reus (4.) als auch Mike Hanke (6.) scheiterten aus der Distanz am gut postierten FCN-Torwart Raphael Schäfer. Bei den Hausherren war trotz der vorausgegangenen beiden Siege gegen den 1. FC Köln (2:1) und bei Werder Bremen (1:0) von einem gesteigerten Selbstbewusstsein nicht viel zu sehen. Lediglich der zuletzt überzeugende Alexander Esswein hatte in der elften Minute den Ansatz einer Chance.

Nürnberg agierte zu passiv, um die Gäste ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Die Gladbacher ihrerseits kombinierten gefällig bis zum gegnerischen Strafraum, waren dann aber zumeist mit ihrem Latein am Ende. Vor allem Reus, der am Mittwoch zuvor beim 1:2 gegen Frankreich erstmals von Beginn an in der Nationalmannschaft gespielt hatte, war um Gefahr bemüht. Aber wie schon eine Woche zuvor beim 1:1 gegen den Hamburger SV wurde der verletzte Mittelfeldspieler Patrick Herrmann schmerzlich vermisst.

Arango verpasst die Führung

Drei Minuten nach dem Seitenwechsel hatten ebenfalls die Borussen die erste Möglichkeit, die erneut von Schäfer vereitelt wurde. Nach einer Flanke von Hanke schlug Timothy Chandler über den Ball, der sichtlich überraschte Juan Arango scheiterte anschließend am Nürnberger Keeper.

Chandler selbst hatte dann nach einer Stunde die beste Möglichkeit für die Hausherren, doch der US-Nationalspieler scheiterte aus aus spitzem Winkel an U21-Torwart Marc-Andre ter Stegen. Dominic Maroh (75.) und Markus Feulner (78. ), der in ter Stegen seinen Meister fand, vergaben zudem noch gute Gelegenheiten für die Hausherren.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH