offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

20. Spieltag

04.02.2012 | 15:30 Uhr

hof.png fca.png
  • TSG 1899 Hoffenheim
  • 2 : 2
    1 : 1
  • FC Augsburg

Bundesliga

04.02.2012 - 17:27 Uhr


Remis hilft beiden Teams nicht

In Sinsheim entwickelt sich von Beginn an ein enges, kampfbetontes Spiel

Die Augsburger Führung erzielt Sascha Mölders (l.) mit einem platzierten Linksschuss. Die Hoffenheim-Abwehr um Compper (r.) sieht da gar nicht gut aus

Beim Ausgleich von Peniel Mlapa (r.) behindern sich Sebastian Langkamp (l.) und Paul Verhaegh gegenseitig

Den 2:1-Führung für die Kraichgauer macht Sejad Salihovic (l.) per Foulelfmeter

Nach dem 2:2 durch FCA-Innenverteidiger Sebastian Langkamp hat Mölders (l.) das 3:2 buchstäblich auf dem Kopf. Aber die Latte rettet für Hoffenheims Tom Starke

Sinsheim - Aufsteiger FC Augsburg hat erneut nur einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg geholt, sich diesen mit einer starken Kampfleistung aber redlich erarbeitet. Für Hoffenheim war das 2:2 (1:1)-Unentschieden das fünfte in Folge vor eigenem Publikum. Damit bleiben die Kraichgauer, die eine eher schwache Leistung ablieferten, weiter im Mittelfeld der Liga.
Sascha Mölders (31.) und Sebastian Langkamp (72.) trafen für den FCA, der zuvor inklusive DFB-Pokal zwei Mal in dieser Saison gegen Hoffenheim verloren hatte. Die Tore für die Kraichgauer erzielten Peniel Mlapa (38.) und Sejad Salihovic per Foulelfmeter (51.).

Schwache erste Halbzeit

Die 22.500 Zuschauer in Sinsheim sahen in der Anfangsphase eine schwache Partie. Die Hoffenheimer, bei denen Neuzugang Srdjan Lakic wegen Magen-Darm-Problemen erst in der 75. Minute eingewechselt wurde, machten bei ihren Offensivaktionen zu viele Fehler. Augsburg beschränkte sich erst einmal auf die Defensive.

Nach rund zehn Minuten nahmen die Augsburger, bei denen Axel Bellinghausen, Dawda Bah, Jan Moravek, Nando Rafael und der beim Afrika-Cup weilende Ersatztorwart Mohamed Amsif fehlten, aktiv am Spiel teil. Das hätte sich für die Gäste, die zunächst auf die Neuzugänge Koo Ja-Cheol und Matthias Ostrzolek verzichteten, fast ausgezahlt. Nach guter Vorarbeit von Mölders scheiterte Torsten Oehrl am Hoffenheimer Torwart Tom Starke (13.).

Im Anschluss passierte im Spiel wenig. Stürmer Knowledge Musona, der erstmals in der Startelf der Hoffenheimer stand, erhielt in dieser Phase kaum brauchbare Zuspiele. Zudem holte sich der Bosnier Salihovic seine fünfte Gelbe Karte ab und ist damit für das kommende Auswärtsspiel bei Werder Bremen gesperrt.

Augsburg gibt nicht auf

Die schwache Vorstellung der Kraichgauer wurde nach rund einer halben Stunde durch Mölders bestraft. Der Angreifer erzielte sein fünftes Saisontor. Die Abwehrleistung der Hoffenheimer war in dieser Szene mangelhaft. Der Ausgleich, durch einen Lupfer von Peniel Mlapa - Langkamp scheiterte mit seinem Rettungsversuch - war schmeichelhaft.

Nur wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel verpasste Musona per Kopf die Chance zur Hoffenheimer Führung. Den Gastgebern war bereits in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs anzumerken, dass sie mit wesentlich mehr Engagement als in der ersten Hälfte zu Werke gehen wollten. Diese Bemühungen wurden rasch belohnt. Nach einem Foul von Jan-Ingwer Callsen-Bracker am Brasilianer Roberto Firmino verwandelte Salihovic den fälligen Strafstoß. Es war der fünfte Saisontreffer für den Mittelfeldspieler.

Die Führung brachte allerdings keine Sicherheit in das Hoffenheimer Spiel. Augsburg drängte auf den Ausgleich, die Gastgeber hatten große Mühe in der Defensive. Langkamp nutzte dies bei seinem ersten Saisontor. Kurz darauf traf Mölders per Kopf noch die Latte (77.).

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH